Studiengang Medizintechnik (Bachelor of Science)

Fakultät Gesundheitswissenschaften (Fachhochschule)

Eine Branche im Wandel

Das Gesundheitssystem in Deutschland steht im Zeichen des Umbruchs und unterliegt aktuell einer besonderen Entwicklungsdynamik. Der Wandel medizinischer, gesellschaftlicher, rechtlicher und ökonomischer Bedingungen bringt generell einen steigenden Bedarf an medizinischem Fachpersonal mit. Die Medizintechnikbranche ist davon nicht ausgenommen. Es lässt sich belegen, dass Absolventen mit einer Qualifizierung in medizintechnisch ausgerichteten Studiengängen wenig Schwierigkeiten haben, einen Arbeitsplatz zu finden. Branchenkenner gehen sogar davon aus, dass der Bedarf an Medizintechnikern in den kommenden Jahren noch weiter steigen wird.

Starke Schnittstellen im Profil der MSH

Der Bachelorstudiengang Medizintechnik verstärkt das interdisziplinäre Profil der MSH und profitiert von Schnittstellen zum Medizincontrolling, zum Rescue Management, zur Medizinpädagogik, zum Gesundheitsmanagement aber auch zur Arbeits- und Organisationspsychologie und insbesondere zur Medizin. Dafür ist der Bachelorstudiengang thematisch breit angelegt und anwendungsorientiert konzipiert.

Die Anforderungen des Arbeitsmarktes berücksichtigend umfasst der Bachelorstudiengang Medizintechnik neben den technisch orientierten Themen Ingenieurmedizin, Medizinische Apparatetechnik und Medizinische Informatik fundiertes medizinisches Grundwissen sowie betriebswirtschaftliche und organisatorische Themen aus der Gesundheitswirtschaft. Dadurch können Absolventen auf Augenhöhe mit allen zukünftigen Kunden und Partnern zusammenarbeiten. Der Bachelorstudiengang der MSH bereitet die Studierenden auf sehr vielfältige Einsatzgebiete vor, setzt aber einen Schwerpunkt auf die technischen Aspekte der Chirurgie.

Interdisziplinäre Forschungsmethoden befähigen die Studierenden zur Konzeption, Durchführung und Dokumentation eigener Praxisprojekte und deren Präsentation. Hier profitieren Sie insbesondere von dem breiten Studienangebot der MSH in den Bereichen Gesundheit und Medizin und können vielfältige Erfahrungen von tangierenden Studiengängen bereits im Studium sammeln. Die Anforderungen an die Zusammenarbeit in interdisziplinären Teams wird an der MSH gelebt und bietet die Basis für interprofessionelle Ideen und deren Umsetzung. Absolventen verfügen über sehr gute Voraussetzungen, eine Schnittstellenfunktion zwischen Medizintechnik, Gesundheitsökonomie und Medizin zu besetzen.

 

Auf den Bachelorstudiengang aufbauend bietet die MSH einen ergänzenden Masterstudiengang Medizintechnik an.

  • Studieninhalte und Aufbau
  • Zulassungsvoraussetzungen
  • Berufliche Perspektiven

Studieninhalte und Aufbau

Der Bachelorstudiengang Medizintechnik ist thematisch breit angelegt und anwendungsorientiert konzipiert. Neben der ingenieurwissenschaftlichen Ausbildung werden insbesondere auch medizinische und ökonomische Aspekte der Medizintechnik vermittelt. Auf der Grundlage von wissenschaftlich orientierter Methodik und analytischer Kompetenz sollen die Absolventen vor allem die Fähigkeit und die Motivation besitzen, Aufgaben offen und kreativ zu bearbeiten, indem sie bei ihren Lösungen technische, medizinische, soziale und ökonomische Aspekte berücksichtigen. Kommunikative und soziale Schlüsselkompetenzen sowie eigenverantwortliches Handeln werden dabei zusätzlich als Querschnittsthema in allen Modulen gefördert.

Besonderer Wert wird auf die praktischen Kompetenzen gelegt, die mit den Themen Operations-Planung, Technik der Minimalinvasiven Chirurgie sowie Telemedizin die Kenntnisse auf eine breite Basis stellen und vertieftes Wissen und Fertigkeiten für die technikorientierten Fragen aus der aktuellen chirurgischen Praxis vermitteln. Ein einsemestriges Praktikum bietet die Chancen für Praxiskontakte national als auch international.

Zulassungsvoraussetzungen

Welche Voraussetzungen müssen Sie für das Bachelorstudium Medizintechnik mitbringen?

  • Allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife oder die Fachhochschulreife gemäß § 37 HmbHG oder
  • Besonderer Zugang für Berufstätige gemäß § 38 HmbHG oder Eignungsprüfung (entsprechend der Eingangsprüfungsordnung der Hochschule) und Vorstellungsgespräch
  • Bewerber sollten ein besonderes Interesse an technischen Entwicklungen und analytische Fähigkeiten im Bereich Technik, Ökonomie und Medizin mitbringen

Die Studiengänge an der MSH Medical School Hamburg sind NC-frei: Talent, Motivation und Disziplin zählen mehr als der Notendurchschnitt auf dem Zeugnis. Pünktlichkeit, gute Leistungen und Engagement während des Studiums sind dabei von großer Bedeutung.

Sprechen Sie uns an. Wir sind bei Fragen gerne für Sie da.

Die Bewerbung

  • Vollständig ausgefüllter und unterschriebener Zulassungsantrag mit tabellarischem Lebenslauf und zwei aktuellen Passfotos (Namensangabe auf Rückseite)
  • Zeugnis über die erforderliche Vorbildung mit Durchschnittsnote
  • Kopie des Personalausweises (Vorder- und Rückseite), bei ausländischen Studierenden Identity-Card
  • Nachweis über die abgeschlossene Berufsausbildung in Form von Berufserlaubnis und Zeugnis,
  • Nachweis über bisher ausgeübten Tätigkeiten
  • Studienabschlusszertifikat bzw. Studienbuch, sofern der Bewerber an anderen Hochschulen bereits studiert hat

 

 

Berufliche Perspektiven

Das inhaltlich breit angelegte Bachelorstudium Medizintechnik bereitet die Studierenden auf sehr vielfältige Tätigkeiten vor: In der Medizintechnikindustrie können Absolventen Verantwortung im Bereich Produktentwicklung, -management, -vertrieb, -marketing und in der Produktschulung übernehmen. In Krankenhäusern, Arztpraxen und Pflegeeinrichtungen arbeiten sie in Bereichen wie Installation, Kontrolle und Reparatur von Geräten, beispielsweise von Dialysemaschinen, Ultraschallgeräten oder Operationsrobotern. Sie kommen dabei sowohl mit Ärzten und Pflegepersonal als auch mit Patienten ins Gespräch und sind zugleich die Schnittstelle zu Herstellern, Forschung und Behörden.

Medizintechniker sind außerdem qualifiziert, um Bereiche im Qualitätsmanagement oder in der Überwachung von Diagnostikmethoden zu lenken. Im Dienstleistungsbereich der Gesundheitswirtschaft können Aufgaben in der Beratung oder Zulassung von medizintechnischen Geräten übernommen werden.

An den Bachelorabschluss kann ein Masterstudium angeschlossen werden, welches insbesondere für spezialisierte Tätigkeiten und Führungsaufgaben qualifiziert.

Schneller Überblick


Studienbeginn
01. Oktober (WS)


Studienform/-dauer
Vollzeit: 6 Semester


Studiengebühr
625 Euro / Monat


Einschreibegebühr
einmalig 100 Euro


Abschluss

Bachelor of Science


Einsatzgebiete
› Produktentwicklung
› Produktmanagement
› Produktvertrieb
› Produktschulung
› Produktwartung

Arbeitgeber sind
› Medizintechnikindustrie
› Unternehmen der Gesundheitswirtschaft
› Krankenhäuser
› Arztpraxen
› Pflege- und Schulungseinrichtungen


Informationen als PDF Download

Flyer Bachelorstudiengang Medizintechnik (B.Sc.)