Sie sind hier:

Forschungspreis

Forschungspreis für herausragende Abschlussarbeiten

Von den Studierenden der MSH werden immer wieder herausragende wissenschaftliche Leistungen erbracht. Zur Würdigung dieser Leistungen verleiht das Department für Forschungsförderung und Innovation der MSH zweimal jährlich einen Forschungspreis für hochqualifizierte Bachelor- und Masterarbeiten sowie Promotionsschriften, Forschungsberichte oder Veröffentlichungen. Als Kriterium für die Vergabe dieses Preises soll die herausragende Qualität der wissenschaftlichen Arbeiten gelten, die innovative und zukunftsweisende Forschungsansätze vertreten und/oder explorativ neue Forschungsgebiete erschließen. Der Preis wird auf der Eröffnungsveranstaltung des folgenden Semesters feierlich verliehen. Zu gewinnen gibt es eine Kongressteilnahme bei einem deutschen Fachkongress (Kongressgebühr, Reise- und Übernachtungskosten) oder 300 Euro.

Bewerbungsmodalitäten

Ihrer Bewerbung fügen Sie bitte folgende Unterlagen in einfacher Ausführung bei:

  • die Forschungsarbeit oder eine daraus entstandene Publikation
  • eine Stellungnahme des Bewerbers. Die Stellungnahme soll für einen Laien nachvollziehbar sein und folgenden Kriterien umfassen: Relevanz für den Fachbereich bzw. die Gesellschaft; Originalität; Stärken/Schwächen der eigenen Arbeit; Methodik und Ergebnisse
  • ein Empfehlungsschreiben eines Gutachters zu folgenden Kriterien (das Empfehlungsschreiben kann gesondert zugeschickt werden): Relevanz für den Fachbereich bzw. die Gesellschaft; Originalität; Stärken/Schwächen der Arbeit; Methodik und Ergebnisse

Über die Vergabe entscheidet das Auswahlkomitee bestehend aus der Prorektorin für Forschung Prof. Dr. Astrid Junge, Prof. Lucia Rainer (Professorin für Ästhetik) und Dr. Katharina Weitkamp (Methodische Leitung Forschungsinnovation und Nachwuchsförderung).

Die Bewerbungsunterlagen reichen Sie bitte als PDF-Datei per E-Mail an: katharina.weitkamp(at)medicalschool-hamburg.de

Stichtag für die Einreichung ist der 15. August im Sommersemester und 15. Februar im Wintersemester.

Forschungspreis der MSH – Häufig gestellte Fragen

Kann das Empfehlungsschreiben auch von jemand anderem als den Gutachter*innen der Abschlussarbeit erstellt werden?

Kann das Empfehlungsschreiben auch von jemand anderem als den Gutachter*innen der Abschlussarbeit erstellt werden?

In der Regel sollte das Empfehlungsschreiben von der Erst-/Zweitgutachter*in erstellt werden. Für Ausnahmeregelungen nehmen Sie bitte vorab Kontakt mit Dr. Katharina Weitkamp (katharina.weitkamp(at)medicalschool-hamburg.de) auf.

Kann ich mich mit der gleichen Abschlussarbeit erneut bewerben?

Kann ich mich mit der gleichen Abschlussarbeit erneut bewerben?

Eine Bewerbung ist mit einer Abschlussarbeit nur einmal möglich. Sie können sich aber mit Ihrer Bachelorarbeit und anschließend mit Ihrer Masterarbeit bewerben.

Kann ich das Empfehlungsschreiben auch noch nach Ablauf der Einreichungsfrist nachreichen?

Kann ich das Empfehlungsschreiben auch noch nach Ablauf der Einreichungsfrist nachreichen?

Die Einreichungsfrist ist bindend für alle Unterlagen (15. Februar bzw. 15. August). Wenn die Einreichung vollständig ist, aber erst nach der aktuellen Frist eingereicht wurde, kann die Bewerbung zur nächsten Runde berücksichtigt werden.

Ist der Forschungspreis auch für Forschungsarbeiten, die aktuell noch laufen oder erst nach Abschluss der Forschungsarbeit (sprich nach Erhalt des Zeugnisses)?

Ist der Forschungspreis auch für Forschungsarbeiten, die aktuell noch laufen oder erst nach Abschluss der Forschungsarbeit (sprich nach Erhalt des Zeugnisses)?

Grundsätzlich gilt, dass Sie sich nur mit einer erfolgreich abgeschlossenen Abschlussarbeit bewerben können. Das heißt, nach der Zeugnisübergabe können Sie sich bewerben. Dabei gilt, dass die Abschlussarbeit auch mehrere Semester zurückliegen kann.

Ich habe meine Abschlussarbeit an einer andern Hochschule gemacht, kann ich mich damit für den Forschungspreis der MSH bewerben?

Ich habe meine Abschlussarbeit an einer andern Hochschule gemacht, kann ich mich damit für den Forschungspreis der MSH bewerben?

Der Forschungspreis der MSH ist speziell für herausragende Leistungen gedacht, die an der MSH erbracht worden sind. Deswegen berücksichtigen wir nur Einreichungen von Abschlussarbeiten der MSH.

Meine Abschlussarbeit liegt schon mehr als ein Semester zurück, kann ich mich trotzdem noch für den Forschungspreis bewerben?

Meine Abschlussarbeit liegt schon mehr als ein Semester zurück, kann ich mich trotzdem noch für den Forschungspreis bewerben?

Ja, Sie können sich auch mit einer Abschlussarbeit bewerben, die schon mehr als ein Semester zurückliegt. Mit jeder Arbeit können Sie sich allerdings nur einmal bewerben.

Für welche Studiengänge der MSH gilt der Forschungspreis?

Für welche Studiengänge der MSH gilt der Forschungspreis?

Der Forschungspreis der MSH gilt für Abschlussarbeiten aller Studiengänge. Wir freuen uns immer sehr über vielfältige Einreichungen aus allen Fachgebieten und geben allen Arbeiten die gleiche Chance.

Wir haben in einem Forschungsprojekt im Studium eine gemeinschaftliche Forschungsarbeit erstellt, können wir uns damit auch auf den Forschungspreis bewerben?

Wir haben in einem Forschungsprojekt im Studium eine gemeinschaftliche Forschungsarbeit erstellt, können wir uns damit auch auf den Forschungspreis bewerben?

Der Forschungspreis ist für Abschlussarbeiten zur Erlangung des Bachelors oder Masters gedacht. Bei Gemeinschaftsarbeiten im Laufe des Studiums ist es schwierig, die einzelnen Leistungen einzuschätzen und können deshalb nicht berücksichtigt werden.

Dr. Katharina Weitkamp

Dr. Katharina Weitkamp
Methodische Leitung
Forschungsinnovation und Nachwuchsförderung

E-Mail schreiben