Datum: 06.12.2022

Biomechanische Lauf- und Ganganalyse im hochmodernen Bewegungsanalyselabor

Ganzheitliche Betrachtung des Bewegungsapparats bei Läufern

Die Bewegungsanalyse ist eine Untersuchungsmethode die vor allem bei Profi- und ambitionierten Leistungssportlern mit dem Ziel der Verbesserung der Laufökonomie- und leistung, der Prävention oder Therapie laufbedingter Verletzungen sowie der Auswahl und Anpassung des richtigen Laufschuhs. Die Bewegungsanalyse stellt die Basis für die individuelle Therapie- oder Trainingsplanung von Läufern dar.

Mit einer ganzheitlichen Sichtweise werden bei der Analyse bewegungsabhängige Schmerzen untersucht, um die Zusammenhänge bei der Schmerzentstehung zu verstehen. Funktionale Probleme zur Schmerzprävention können somit erkannt werden und optimale Therapiestrategien für abgeleitet.  

Messung der Winkel, Kräfte und Gelenkbelastungen 

Im hochmodernen Bewegungsanalyselabor erstellen wir ein umfassendes Bild der Bewegungsabläufe. Die ganzheitliche Bewegungsanalyse umfasst die statische und dynamische Fußdruckmessung (Pedobarographie), die statische und dynamische Beinachsenvermessung, Winkelmessung, Kraftmessung und Laufbandanalyse. Daraus fertigen wir mittels modernster Software ein dreidimensionales Modell des Laufbildes an und berechnen den Gelenkwinkel zwischen den Körpersegmenten in 3D. Aus der Bewegungsanalyse bestimmen wir die Parameter, die sich auf die Laufökonomie auswirken und mit Laufverletzungen in Zusammenhang stehen. 

Modernstes Bewegungslab

In unserem Labor messen 14 High-Speed Kameras Bewegung aller Körpersegmente, die mit bis zu 180 Bildern pro Sekunde aufgenommen werden. Die Lauftechnik während des Bodenkontaktes wird mit zwei hochpräzisen, im Boden eingelassenen Kraftmessplatten bestimmt. Darüber hinaus steht Ihnen ein instrumentiertes Laufband zur Verfügung, das mithilfe von insgesamt 10.600 Drucksensoren ein genaues Bild der Lastverteilung bei jedem einzelnen Schritt erstellt. Je nach Umfang der Laufdiagnostik wird der Laufstil z.B. bei verschiedenen Laufgeschwindigkeiten (Trainings- und Wettkampftempo) gemessen (bis zu 26km/h auf dem Laufband) oder auch eine gezielte Ermüdung bewirkt, sodass der Laufstil zusätzlich im ermüdeten Zustand mittels tragbarer Sensoren (Wearables) gemessen werden kann.

Vereinbaren Sie jetzt einen TerminUnser Team der Hochschulambulanz berät Sie jederzeit gern.

MSH Hochschulambulanz für Sport- und Bewegungsmedizin