Sie sind hier:

Das Department Pädagogik

Fakultät Humanwissenschaften (Universität)

Die Aufgaben der Gesundheitsberufe werden mit steigender Tendenz vielfältiger. Angehörige der sehr unterschiedlichen Berufen im Gesundheitswesen übernehmen zukünftig komplexe Aufgaben, prüfen die Evidenz ihrer Maßnahmen, sind generalistisch ausgerichtete Praktiker, kooperieren eigenständig in multiprofessionellen Teams, realisieren fachübergreifende Leitungsaufgaben als Team-, Stations- oder Projektleitung und führen eigenverantwortlich Aufgaben in der Qualitätssicherung durch. Es entstehen hochspezialisierte Tätigkeitsbereiche – dies fordert in besonders hohem Maße das interprofessionelle Denken und Handeln der einzelnen Berufsangehörigen. 

Durch den Masterstudiengang Medizinpädagogik (Master of Education) wird hochqualifiziertes Lehrpersonal für die verschiedensten Bildungsgänge und Aufgaben in der Aus- und Weiterbildung von Health Professionals ausgebildet. 

Dabei ist die interdisziplinäre Ausbildung zur Stärkung interprofessioneller Kompetenzen in der praktischen Zusammenarbeit die Leitorientierung des im Department Pädagogik an der Fakultät Humanwissenschaften (Status Universität) angesiedelteten Masterstudiengangs. Dies spiegelt sich auch im Forschungscluster des Departments wider.

  • Schnittstelle Praxis
  • Studium
  • Wissenschaftliches Profil
  • Lehrende

Schnittstelle Praxis

Der Masterstudiengang Medizinpädagogik im Department Pädagogik wird als Teilzeitstudiengang angeboten, in der Regel üben die Studierenden eine Tätigkeit in einem Gesundheitsberuf aus oder unterrichten bereits in den verschiedenen Bildungseinrichtungen des Gesundheitswesens. Hierdurch können die Studierenden die während der Lehr-Lernveranstaltungen gewonnenen Erkenntnisse nutzen, um den beruflichen Alltag theoriegeleitet zu analysieren und kritisch zu reflektieren. 

Im Masterstudiengang Medizinpädagogik werden im Rahmen des Studienprogramms fachdidaktisch-orientierte Studien durchgeführt, die im Sinne des hochschuldidaktischen Ansatzes des Forschenden Lernens den Prozess eines praxisbezogenen Forschungsvorhabens umsetzen.


Kooperationen

Zugunsten der weiteren Professionalisierung der beruflichen Bildung im Gesundheitswesen bauen wir stetig unser Netzwerk zu Kooperationsschulen aus. Wir sehen in den Konzepten zur Realisierung unserer jeweiligen Aufträge gemeinsame Leitgedanken, Überschneidungen und Ergänzungsmöglichkeiten.

Studium

Der Studiengang des Departments Pädagogik

Im Department Pädagogik an der Fakultät Humanwissenschaften der MSH wird der Masterstudiengang Medizinpädagogik angeboten. Dabei geht es um die Ausbildung der in den Gesundheitsberufen dringend benötigten Lehrer an beruflichen Schulen oder Fachschulen des Gesundheitswesens (Masterstudiengang Medizinpädagogik M.Ed.) .

Die interdisziplinäre Ausbildung zur Stärkung interprofessioneller Kompetenzen in der praktischen Zusammenarbeit der Gesundheitsberufe ist die Leitorientierung der im Department Pädagogik angesiedelten Studiengänge und steht auch als Forschungsthema im Mittelpunkt.

Fakultätsübergreifender Überblick über die Studiengänge mit Schwerpunkt Bildungswissenschaften in den Gesundheitsberufen

Die Departments Pädagogik an der Fakultät Humanwissenschaften (Universität) und Pädagogik, Pflege und Gesundheit an der Fakultät Gesundheitswissenschaften (Fachhochschule)kooperieren in der Umsetzung ihrer Studienangebote mit bildungswissenschaftlichem Schwerpunkt eng miteinander. 

Durch die Studiengänge Medizinpädagogik (Bachelor of Arts), Gesundheits- und Pflegepädagogik (Master of Arts), Medizinpädagogik (Master of Education) sowie Medical and Health Education (Master of Arts) wird hochqualifiziertes Lehrpersonal für die verschiedensten Bildungsgänge und Aufgaben in der Aus- und Weiterbildung von Health Professionals ausgebildet. 

Das Bachelorstudium Medizinpädagogik qualifiziert vor allem für die Übernahme von Praxisunterricht in Schulen des Gesundheitswesens sowie Praxiseinrichtungen des Gesundheitswesens (z.B. Praxisanleitung). 

Mit dem Masterstudium Gesundheits- und Pflegepädagogik qualifizieren sich die Absolventen für die Übernahme des Theorieunterrichts sowie Schulleitungstätigkeiten an staatlich genehmigten bzw. anerkannten Berufsfachschulen für Gesundheitsberufe.

Studierende, die ein Lehramt an öffentlichen berufsbildenden Schulen übernehmen möchten, studieren an der Fakultät Humanwissenschaften den Masterstudiengang Medizinpädagogik mit den beruflichen Fachrichtungen Gesundheit oder Pflege. Mit dem in diesem Studiengang zu erwerbenden Abschluss Master of Education werden die von der Kultusministerkonferenz der Länder festgelegten Voraussetzungen für den Zugang zum Referendariat erfüllt. 

Wer eine Karriere als Hochschullehrer an Fachhochschulen oder Universitäten anstrebt, kann sich hochschuldidaktisch und im Bereich der Hochschulentwicklung durch unseren auf die gesundheitsbezogenen Studiengänge spezialisierten weiterbildenden Masterstudiengang Medical and Health Education qualifizieren. 

 


Studium an der MSH

Die MSH bietet interdisziplinär, medizinisch und praxisnah ausgerichtete Bachelor- und Masterstudiengänge, die Sie optimal auf die Herausforderungen der dynamischen Gesundheitsbranche vorbereiten. Dabei können Sie sich jederzeit bewerben – wir kennen keine Bewerbungsfristen.

Für alle diejenigen, die live erleben möchten, wie sich das Studium an der MSH "anfühlt", gibt es regelmäßig Schnuppertage, zu denen Sie sich hier anmelden können.

NC-frei studieren heißt bei uns: Talent, Motivation und Disziplin zählen mehr als Ihr Notendurchschnitt auf dem Abschlusszeugnis.

Interdisziplinär heißt bei uns: Jeder MSH-Absolvent wird auf eine berufsgruppenübergreifende Zusammenarbeit aller Arbeitsfelder im Gesundheitswesen vorbereitet.

Lesen Sie mehr über unser Leitbild.

Wissenschaftliches Profil

Die interdisziplinär ausgerichtete Forschung des Departements Pädagogik ist zum einen auf die Prävention und Gesundheitsförderung ausgerichtet, wobei hier gesundheitspädagogische, sportwissenschaftliche und medizinische Perspektiven unterschiedliche Interventionsebenen und -logiken in den Blick nehmen. Die in diesem Bereich angesiedelten Forschungsansätze sind mit dem Forschungscluster Exercise and Health und hier insbesondere dem Bereich Exercise is Medicine verbunden. 

Ein weiterer Fokus liegt im Bereich der »Health Professionals Education«, wobei die Entwicklung Interprofessioneller Kooperationskompetenzen von besonderem Interesse ist. Über den Schwerpunkt Interprofessionelle Kompetenzen besteht ein enger Bezug zum Forschungscluster ICF bzw. den Zielsetzungen des ICF Research Instituts. Über den hochschuldidaktischen Ansatz des Forschenden Lernens und die Leitorientierung Interdisziplinarität und Interprofessionalität wird es den Studierenden schon frühzeitig im Studienverlauf ermöglicht, Einblicke in die jeweiligen Forschungsschwerpunkte zu erlangen und mit eigenen Forschungsprojekten an bestehende Forschungscluster anzuknüpfen. 

Die MSH unterstützt gezielt die Studierenden in Forschungsvorhaben, welche sie aus ihrer praktischen Tätigkeit heraus entwickeln und die sie im Rahmen einer Promotion realisieren möchten. Wir stehen dafür in Kooperation mit Institutionen der Praxis und mit Partnerhochschulen, die das Promotionsrecht haben.


Erfahren Sie mehr über unsere Forschungsprojekte

Institute of Research and Education GmbH

Das Institute of Research and Education GmbH ist ein 2016 gegründetes Wissenschaftsunternehmen in der Hamburger HafenCity mit den Schwerpunkten Forschungsdienstleistung, Auftragsforschung und Weiterbildung.

Mehr Informationen



ICF Research Institute (IRIs)

Die internationale Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF) dient fachübergreifend und international als einheitliche und standardisierte Sprache zur Beschreibung des funktionalen Gesundheitszustandes, der Behinderung, der sozialen Beeinträchtigung und der relevanten Umgebungsfaktoren eines Menschen. ICF Research Institute (IRIs) hat die Aufgabe, die Implementierung und Nutzung der ICF in Deutschland wissenschaftlich zu erforschen und zu begleiten.

Mehr Informationen



DFG Projekt »Zusätzliche Bewegung in der Schule«

Effekte auf die Gehirnaktivität während einer kognitiven Inhibitionsaufgabe
Prof. Dr. habil. Henning Budde

Mehr Informationen

Lehrende

Fakultät Humanwissenschaften


Die Lehrenden (Professoren und Wissenschaftliche Mitarbeiter) des Departments Pädagogik der Fakultät Humanwissenschaften finden Sie hier.

  • English