Sie sind hier:

Studieninhalte Psychologie (Bachelor of Science)

Fakultät Humanwissenschaften

Was erwartet Sie im Bachelorstudium Psychologie an der MSH Medical School Hamburg?

Die einzelnen Module des Studiengangs Psychologie (B.Sc.) bieten ein breit gefächertes Angebot an theoretischen und praktischen Lehrinhalten. Damit werden berufliche Kompetenzen, spezifische Fachkenntnisse, übergreifende Managementgrundlagen und methodisch-wissenschaftliche Kompetenzen für die stark interdisziplinär orientierten Arbeitsfelder vermittelt.

Dabei ist der Bachelor-Studiengang Psychologie in 23 Module gegliedert, die folgenden vier Kompetenzfeldern zugeordnet sind:

1. Grundlagen beruflicher Handlungskompetenz – Psychologische Grundlagen

In diesem Bereich beschäftigen sich die Studierenden intensiv mit dem gegenwärtigen Forschungsstand der empirischen Forschung zu allgemeinpsychischen Phänomenen, ihren biologischen Grundlagen, ihren Entwicklungsverläufen sowie zu sozialen und persönlichkeitsbezogenen Einflussfaktoren. Diese bilden wiederum eine Grundlage für die psychologische Diagnostik.

 

2. Wissenschaftliche, methodische und Management-Kompetenzen

Über die psychologischen Grundlagen hinaus werden spezifische Management- und wissenschaftlich-methodisch orientierte Kompetenzen vermittelt, um die kritische Auseinandersetzung mit psychologischen Fragestellungen zu fördern und die Wettbewerbsfähigkeit der Studierenden auf dem Arbeitsmarkt zu stärken. Hierzu gehören vor allem die Bereiche psychologische Methodenlehre, speziellen Problemlagen anwendungsorientierter Forschung sowie Grundprinzipien unternehmerischen bzw. managementbezogenen Handelns in Gesundheitsunternehmen.


3. Erweiterte Fachkompetenzen/Anwendungsfelder

Klinische Psychologie und Psychotherapie: In diesem Anwendungsfeld ist der Studiengang so angelegt, dass künftige Absolventen mit einem zusätzlich erfolgreich abgeschlossenen Masterstudium Klinische Psychologie und Psychotherapie die Voraussetzung für eine psychotherapeutische Ausbildung in einem Richtlinienverfahren erfüllen. Diese wurden vom Deutschen Psychotherapeutentag auf der Grundlage eines gemeinsamen Kriterienkataloges der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs) und der Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK) definiert und im Bachelorstudiengang Psychologie sowie Masterstudiengang Klinische Psychologie und Psychotherapie  integriert.

Arbeits- und Organisationspsychologie: Das Anwendungsfeld fokussiert auf die Arbeit in Unternehmen und Organisationen sowie das betriebliche Gesundheitsmanagement oder beratende Einrichtungen.

Wahlpflichtfach Gesundheitspsychologie: Mit diesem Modul stellt der Studiengang Psychologie eine qualifizierte Ausbildung für gesundheitspolitisch zentrale Felder wie Prävention, Gesundheitsförderung, Gesundheitsökonomie und Evaluation zur Verfügung.

Wahlpflichtfach Pädagogische Psychologie: Hier qualifizieren Sie sich für Tätigkeiten im Bereich der Erziehungsberatung, bei der Evaluation von pädagogischen Programmen oder der pädagogisch-psychologischen Diagnostik und Intervention, beispielsweise im Schulpsychologischen Dienst.

4. Berufsübergeifende Handlungskompetenz

Ein wesentlicher zusätzlicher modulübergreifender Schwerpunkt liegt darin, die Studierenden innerhalb der Module der Anwendungsfelder und im halbjährigen Praktikum in ihren persönlichen Kompetenzen zu stärken. Dazu gehört auch, dass Sie emotionalen Konfliktfeldern fachlich kompetent gerecht werden können. Dies bezieht sich sowohl auf Tätigkeitsfelder, in denen Sie direkt in Kontakt mit schwierigen Klienten kommen (z. B. Jugendhilfe, Suchtberatung, psychosomatische/psychiatrische Rehabilitationskliniken) als auch allgemein auf die in allen Tätigkeitsfeldern notwendige Teamfähigkeit.

Berufsvorbereitende Studieneinheiten:
Im dritten Semester lernen Studierende im Rahmen des empirisch-experimentellen Praktikum, das erworbene Grundlagenwissen in Kombination mit ihren methodischen Kenntnissen bezogen auf eine konkrete wissenschaftliche Fragestellung anzuwenden. Unter Supervision durch erfahrene Wissenschaftler wird diese Fragestellung selbstständig erarbeitet, umgesetzt, analysiert und interpretiert. Sie erhalten so einen intensiven Einblick in die Prozesse psychologischer Forschung. Dieses Kenntnisse sind nicht nur Schlüsselkompetenzen für nahezu alle Berufsfelder der Psychologie, in denen mit empirischen Daten gearbeitet wird, sondern auch eine wesentliche Grundlage für einen weiterführenden Masterstudiengang im Bereich der Psychologie.

Das fünfte Semester steht ganz im Zeichen der Praxis: So erhalten Sie im Rahmen eines Berufspraktikums die Möglichkeit, die in den vorangegangenen Semestern erworbenen Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kenntnisse in der beruflichen Praxis anzuwenden und zu reflektieren.

Schneller Überblick


Studienbeginn
01. April (SS)
01. Oktober (WS)


Studienform/-dauer
Vollzeit / 6 Semester


Studiengebühr
695 € / Monat


Einschreibegebühr
einmalig 100 €


Abschluss
Bachelor of Science


Einsatzgebiete
› Prävention
› Gesundheitsversorgung
› Arbeits- und
  Organisationspsychologie


Informationen als PDF Download
Flyer Bachelorstudiengang Psychologie (B.A.)