Studium Sportwissenschaft: Leistungsdiagnostik und Trainingssteuerung (Master of Science)

Fakultät Gesundheitswissenschaften

Profil

Der Masterstudiengang Sportwissenschaft mit dem Schwerpunkt Leistungsdiagnostik und Trainingssteuerung an der MSH Medical School Hamburg befasst sich aufbauend auf sportwissenschaftlichem Basiswissen sowohl mit forschungsmethodischen als auch anwendungsorientierten wissenschaftlichen Verfahren und Konzepten für die Bereiche Diagnostik und Training. Zentrales Qualifikationsziel des Studienganges ist es, den Studierenden aus einer sportwissenschaftlich interdisziplinären Perspektive umfassende Kompetenzen in den Bereichen Diagnostik der sportartspezifischen und funktionellen Leistungsfähigkeit sowie Planung und Steuerung des Trainingsprozesses besonders für das Anwendungsfeld des Leistungssports zu vermitteln. Als Basis dient hierbei ein umfassendes Konzept zur Belastung und Beanspruchung des menschlichen Organismus in Abhängigkeit der individuellen Belastbarkeit und Leistungsfähigkeit. Die Interdisziplinarität ist notwendig um der Komplexität der vielfältigen und gleichzeitig wirkenden Einflussfaktoren auf den Organismus und dessen Adaptationsprozesse auf Belastungsreize gerecht zu werden.

Im Rahmen von diagnostischen Verfahren werden die Studierenden mit Hilfe geeigneter Methoden Daten erheben, diese analysieren und interdisziplinär ausgerichtete Entscheidungen für den Trainingsprozess treffen können. Über Statusquo Analysen hinaus wird die übergreifende Thematik vielmehr als interdisziplinäre und integrative Trainingssteuerung durch ein kontinuierliches Belastungsmanagement und Monitoring physiologischer und psychologischer Marker verstanden und den Stu- dierenden vermittelt. Die Studierenden werden in der Lage sein, in diesem Zusammenhang den Trainingsprozess basierend auf Erkenntnissen aus der kontinuierlichen Diagnostik konzipierend und beratend zu begleiten sowie die Trainingsmethodik wissenschaftlich weiterzuentwickeln und zu evaluieren. Neben der wissenschaftlichen und praktischen Qualifikation ist der Erwerb weiterer Schlüsselqualifikationen integriert. Nicht zuletzt durch die praktischen Anteile im Studium geht mit dem Abschluss eine unmittelbare Berufsbefähigung einher.

Der Masterstudiengang Sportwissenschaft mit dem Schwerpunkt Leistungsdiagnostik und Trainingssteuerung richtet sich an Absolventen mit einem ersten akademischen Abschluss. Günstige Voraussetzungen für ein erfolgreiches Absolvieren des Masterstudiengangs sind Kompetenzen in den Grundlagen der verhaltens- und naturwissenschaftlichen Teildisziplinen der Sportwissenschaft, aber auch sportpraktische Erfahrungen (z.B. durch eigene sportliche Aktivität, Trainertätigkeit oder ausbildung), die insofern hilfreich sind, als die Verbindung zwischen Wissenschaft und Praxis leichter realisiert werden kann. Die Zielgruppe für den Studiengang sind demnach Studierende mit einem Bachelorabschluss und entsprechenden Kenntnissen in den für den Studiengang relevanten Anwendungsfeldern der Sportwissenschaft oder verwandter Disziplinen, die zudem eine Affinität zum wissenschaftlichen Umgang mit Phänomenen von

Sport und Leistungsfähigkeit aufweisen und in entsprechenden diagnostischen sowie trainingswissenschaftlichen Bereichen ihr Berufsfeld sehen.

Der Studiengang ist staatlich anerkannt und befindet sich aktuell im Verfahren zur fachlichen Akkreditierung.

Schneller Überblick


Studienbeginn
01. Oktober 2019 (WS)


Studienform/-dauer
Vollzeit: 4 Semester


Studiengebühr
550 Euro / Monat


Einschreibegebühr
einmalig 100 Euro


Abschluss
Master of Science


Einsatzgebiete
› Spitzensportverbände
› Organisationsstab Vereine
› Organisationsentwicklung in Sportinstitutionen
› Talentsichtung
› Spielanalytiker
› Wettkampfanalysen
› Scouting
› Kliniken
› Universitäten und Hochschulen


Informationen als PDF Download
Flyer Bachelorstudiengang Sportwissenschaft (M.Sc.)