Berufsaussichten Sportwissenschaft (Bachelor of Science)

Fakultät Gesundheitswissenschaften

Welche beruflichen Perspektiven bieten sich Ihnen nach dem Bachelorstudium Sportwissenschaft an der MSH?

Die Berufs- und Karrierechancen nach erfolgreichem Abschluss des Bachelorstudiengangs sind vielfältig. Absolventen verfügen über die Handlungskompetenz und die Schlüsselqualifikationen, um direkt in die Tätigkeitsfelder eines Sportwissenschaftlers einzusteigen. Mit dem Bachelorabschluss im Bereich der Sport- wissenschaft können beispielsweise Aufgaben als Trainer in verschiedensten Anwendungsfeldern von Bewegung, körperlicher Aktivität und Sport wahrgenommen werden (Fitness- und Gesundheitssport, Breitensport, Kinder- und Jugendsport, Se- niorensport etc.). Hierbei können Aufgaben selbständig, pro- blemorientiert und fächerübergreifend auf wissenschaftlicher Grundlage bearbeitet, Veranstaltungen organisiert und Manage- mentaufgaben übernommen werden.

Bewegung, körperliche Aktivität und Sport haben in unserer Gesellschaft einen hohen Stellenwert, sei es zur Freizeitgestaltung, als Leistungssport oder zur Gesundheitsförderung. Besonders starkes Wachstum ist derzeit im Fitness- und Gesundheitssport, den Natur- und Trendsportarten sowie den Extremsportarten spürbar. Gesundheit und Fitness sind Themen, die in den letzten 20 Jahren in den Medien große Beachtung gefunden haben. Die Wissenschaft belegt, dass regelmäßige Bewegung, körperliche Aktivität und Sport sowohl zur Gesundheitsförderung als auch zur Prävention von Zivilisationserkrankungen beiträgt. Im Zuge des demografischen Wandels ist es dementsprechend notwen- dig, große Teile der Bevölkerung für einen aktiven und gesunden Lebensstil zu begeistern. Auch die Krankenkassen haben dies erkannt und unterstützen ihre Versicherten bei der Partizipation an Bewegungs- und Gesundheitskursen.

Ob im privaten Bereich oder in der betrieblichen Gesundheits- förderung, die Kompetenzvermittlung im Bereich des gesundheits- und fitnessorientierten Trainings spielt eine immer größer werdende Rolle. Zudem sprießen jedes Jahr hunderte von Gesundheits- und Fitnesseinrichtungen aus dem Boden und die Zahl der Mitglieder in diesen Institutionen steigt aktuell auf über 10 Millionen in Deutschland. Dieser im europäischen Vergleich noch eher kleine Anteil der Gesamtbevölkerung lässt die Zuwachsraten für das nächste Jahrzehnt erahnen. Der Gesundheits- und Fitnessmarkt benötigt daher u.a. hochqualifizierte Trainerinnen und Trainer um diesen Bedarf zu decken. Weiterhin gibt es in Deutschland knapp 90.000 Sportvereine sowie zahlreiche Forschungsinstitute und Sportorganisationen, wovon viele nach fähigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit einer akademischen Ausbildung in der Sportwissenschaft suchen.

Der Bachelorstudiengang Sportwissenschaft bietet den Studierenden die Möglichkeit, sich innerhalb Ihres Berufsfeldes zu qualifizieren und Ihr persönliches Profil zu schärfen. Er behandelt aktuelle Themen und Entwicklungen der Sportwissenschaft und bietet den Absolventen darüber hinaus den Zugang zu einer wissenschaftlichen Laufbahn im Bereich sportwissenschaftlicher Disziplinen. Abgesehen davon besteht die Möglichkeit, direkt im Anschluss an das Bachelorstudium einen weiterführenden Masterstudiengang zu belegen und sich für weitere Positionen zu empfehlen.

Schneller Überblick


Studienbeginn
01. Oktober 2019 (WS)


Studienform/-dauer
Vollzeit: 6 Semester


Studiengebühr
550 Euro / Monat


Einschreibegebühr
einmalig 100 Euro


Abschluss
Bachelor of Science


Einsatzgebiete
› Trainer in: Breiten-, Leistungs-, Fitness-, Präventions-, Gesundheits- und Rehabilitationssport
› Vereine, Verbände, Gesundheitsinstitutionen
› Kliniken und Rehabilitationszentren
› Betreuung von Firmen und Unternehmen


Informationen als PDF Download
Flyer Bachelorstudiengang Sportwissenschaft (B.Sc.)