Studium Physiotherapie (Bachelor of Science)

Fakultät Gesundheitswissenschaften (Fachhochschule)

Sie wollen Karriere machen als Physiotherapeut, Managementaufgaben übernehmen, Ihre Arbeit wissenschaftlich untermauern und sich immer auf fundiertes Praxiswissen verlassen können? Mit dem Bachelorstudiengang Physiotherapie (B.Sc.) sind Sie optimal für Ihre berufliche Zukunft vorbereitet. Parallel zu dem Fachhochschulstudium machen Sie eine praktische Berufsausbildung mit staatlich anerkanntem Abschluss. Nach vier Jahren haben Sie dann einen Doppelabschluss in der Tasche, der Sie für verschiedene Arbeitsebenen der Physiotherapie qualifiziert und bei Bedarf auch einen Jobwechsel ins Ausland erleichtert.

Ein Vorteil des ausbildungsbegleitenden Bachelorstudiengangs Physiotherapie (B.Sc.) an der MSH ist aber nicht nur der Doppelabschluss, sondern auch der Erwerb von fachübergreifendem Know-how. Wer sich beispielsweise auf die Disziplinen Sport- oder Neurowissenschaften spezialisieren will, profitiert an der MSH von einem außerordentlich fundierten Lehrangebot. Ein großes Plus ist auch, dass bereits 90 der 180 erforderlichen Leistungspunkte aus der Ausbildung für das Studium bei inhaltlicher Äquivalenz angerechnet werden. 

Der Unterricht erfolgt in kleinen Lerngruppen und in engem Kontakt mit dem wissenschaftlich hochqualifizierten Lehrpersonal. Ideal ist auch die enge Vernetzung der MSH mit der unternehmenseigenen staatlich anerkannten Berufsfachschule für Physiotherapie. Beide Einrichtungen teilen sich den Campus. Eine unmittelbare studiumsbegleitende Kooperation besteht außerdem mit den Segeberger Kliniken und diversen anderen Partnern, wo die Studierenden Praxiseinheiten in Verbindung mit den Lehreinheiten insbesondere im Neurowissenschaftlichen Bereich absolvieren.

  • Überblick
  • Studieninhalte
  • Module
  • Zulassung
  • Karriere

Das Besondere am Bachelorstudium Physiotherapie an der MSH 

  • Doppelqualifikation durch das ausbildungsbegleitende Studienmodell. Staatliche Anerkennung durch das Examen an der Berufsfachschule und Bachelor of Science in nur vier Jahren
  • Zusicherung eines Studienplatzes im Masterstudiengang Gesundheits- und Pflegepädagogik Sportwissenschaften oder Krankenhausmanagement   der MSH
  • Möglichkeit der Promotion nach erfolgreichem Masterstudium an einer unserer Kooperationsuniversitäten unter Begleitung ihrer vertrauten Professoren
  • Teilnahme am Personalwicklungsprogramm zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses an der MSH
  • Besuch von interdisziplinären Lehrveranstaltungen an der MSH und damit der Blick über das eigene Fach hinaus
  • Nutzen des umfangreichen Netzwerkes des MSH in die Gesundheitsbranche
  • Inhaltliche Schwerpunktausrichtung im Bereich der Neurowissenschaften und der Sportwissenschaft und Möglichkeiten zur fachlichen Weiterbildung

Physiotherapeuten werden dafür ausgebildet, akute Verletzungen oder chronische Erkrankungen am Bewegungsapparat des Menschen zu erkennen und zu heilen. Veränderungen im Gesundheitssystem haben dazu geführt, dass Physiotherapeuten in ihrem Berufsalltag zunehmend fachübergreifende und wissenschaftliche Kenntnisse benötigen. Das Bachelorstudium Physiotherapie (B.Sc.) an der MSH ist praxisorientiert, behält aber die neusten wissenschaftlichen Erkenntnisse und Methoden stets im Blick. Auf diese Weise sind unsere Absolventen optimal auf ihre berufliche Zukunft vorbereitet. 

In vier Jahren zum Doppelabschluss

Das Bachelorstudium Physiotherapie (B.Sc.) startet zeitgleich mit der Ausbildung zum Physiotherapeut an der staatlich anerkannten Berufsfachschule. Die ersten sechs Semester laufen ausbildungsbegleitend. Wissenschaftliches Lernen und praktische Berufsausbildung gehen Hand in Hand. Nach dem 6. Semester und dem Abschluss zum staatlich anerkannten Physiotherapeut schließen sich zwei Vollzeitsemester an. Am Ende haben die Studierenden den Abschluss Bachelor of Science und damit einen Doppelabschluss.

Fachübergreifendes Wissen

Zunächst steht Theoretisches auf dem Studienprogramm, beispielsweise wissenschaftliche Methoden und rechtliche Rahmenbedingungen. Außerdem lernen Sie Sozialkompetenzen und Gesprächsführungstechniken kennen, mit denen Sie optimal auf die Beratung von Patienten und das Führen von Teams vorbereitet werden. Natürlich gehören auch betriebswirtschaftliche Grundlagen zum Studium, die Sie in Kliniken oder Praxen, Trainingszentren oder Reha-Einrichtungen einbringen können. 

Spezialisierung auf Neuro- und Sportwissenschaften

Recht, Management, Psychologie und Rhetorik: Fachübergreifendes Lernen und Forschen wird an der MSH groß geschrieben. Ein besonderes Merkmal unseres Physiotherapiestudiums ist aber die Schwerpunktsetzung auf die Fächer Neuro- und Sportwissenschaften. So werden beispielsweise übergreifende Grundlagen der Bewegungs- und Sporttherapie mit anderen Anwendungsfeldern verknüpft. Auch neuropsychologische Herausforderungen, beispielsweise um die Therapietreue und Motivation von Patienten zu sichern, lernen Sie zu meistern.  

Wer das Bachelorstudium Physiotherapie (B.Sc.) an der MSH abgeschlossen hat, besitzt nicht nur fundierte praktische und theoretische Kenntnisse, sondern hat sich auch wissenschaftlich intensiv mit der den Themen des Berufsfeldes Physiotherapie auseinandergesetzt. Der erworbene Überblick über aktuelle Forschungserkenntnisse hilft Ihnen, im Berufsalltag passende Diagnose- und Therapiemethoden zu kennen und zum Wohle des Patienten individuell einzusetzen.

per Klick vergrößern

Welche Voraussetzungen müssen Sie für das Bachelorstudium Physiotherapie mitbringen?

Die Studiengänge an der MSH sind NC-frei: Talent, Motivation und Disziplin zählen mehr als der Notendurchschnitt auf dem Zeugnis. Pünktlichkeit, gute Leistungen und Engagement während des Studiums sind hingegen von großer Bedeutung.

Voraussetzungen für den ausbildungsbegleitenden Studienabschnitt

  • Allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife oder die Fachhochschulreife gemäß § 37 HmbHG
  • Bestehender Vertrag mit einer Berufsfachschule für Physiotherapie (z.B. Kooperationsschulen)

Voraussetzungen für den zweisemestrigen Vollzeitstudienabschnitt

  • Allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife oder die Fachhochschulreife gemäß § 37 HmbHG und
  • Eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung als Physiotherapeut
  • Die staatliche Anerkennung des Berufsabschlusses
  • Die Berufserlaubnis als Physiotherapeut
  • Erfolgreich absolvierte Module des ausbildungsbegleitenden Studienabschnittes (Nachweis der Prüfungsleistungen)
  • Anerkennung der außerhochschulischen Module und Praktika

Karriere

Mit dem Studium Physiotherapie (B.Sc.) legen Sie den Grundstein für Ihre Karriere in der Gesundheitsbranche. Sie sind darauf vorbereitet, Verantwortung zu übernehmen. Ihre hohe, interdisziplinäre Fachkompetenz sowie ihre Managementkenntnisse befähigen Sie zur Führung von Teams und qualifizieren Sie zum Entscheidungsträger. Die alternde Gesellschaft, Bewegungsarmut  und Veränderungen im Gesundheitssystem bieten Ihnen gesicherte Entfaltungsmöglichkeit. 

Tätigkeitsfelder

  • Praxen
  • Kliniken
  • Gesundheitszentren
  • Sportvereine
  • Rehabilitationszentren
  • Behinderteneinrichtungen
  • Ausbildungsstätten
  • Wirtschaftsunternehmen der Gesundheitsbranche 
  • Kommunale Einrichtungen
  • Praktische Ausbildung
  • Forschung und Lehre

Darüber hinaus haben Bachelorabsolventen die Möglichkeit, ein Masterstudium anzuschließen und eine akademische Laufbahn einzuschlagen. Die MSH bietet interessante Masterangebote, wie zum Beispiel den Masterstudiengang Gesundheits- und Pflegepädagogik oder den Masterstudiengang Sportwissenschaft mit dem Schwerpunkt Leistungsdiagnostik und Trainingssteuerung an. Wir informieren Sie gern über weitere Möglichkeiten im Anschluss an Ihr Bachelorstudium. Sprechen Sie uns an.

Hintergrundinformationen zur Physiotherapie finden Sie beim Deutschen Verband für Physiotherapie (ZKV).

Schneller Überblick

  • English