Sie sind hier:

Wie beeinflusst das Smartphone unsere Liebesbeziehungen? Prof. Dr. Sonja Bröning und Prof. Dr. Lutz Wartberg publizieren zum Thema Partner-Phubbing

Das Smartphone des Partners oder der Partnerin benutzen, während diese Person anwesend ist? Dieses Verhalten wird Partner-Phubbing (Phone-Snubbing, kurz: Pphubbing) genannt. In der Forschung gelten Neurotizismus und Bindungsunsicherheit sowie geringe Beziehungszufriedenheit als Merkmale, die Pphubbing-Verhalten begünstigen. Über den Einfluss von Pphubbing bei Langzeitpaaren ist bisher wenig bekannt.

Prof. Dr. Sonja Bröning und Prof. Dr. Lutz Wartberg haben in einer Studie Daten von 163 deutschen heterosexuellen Paaren mit einer durchschnittlichen Beziehungsdauer von 22 Jahren verwendet, um die Zusammenhänge zwischen wahrgenommenem Pphubbing und Beziehungszufriedenheit, Alter und Bindungsorientierung zu untersuchen.

Der Artikel »Attached to your smartphone? A dyadic perspective on perceived partner phubbing and attachment in long-term couple relationships« erschien in der Fachzeitschrift Computers and Human Behavior.

Hier geht es zum Artikel


Ihre Ansprechpartnerinnen

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Larissa Host, M.A.

Fon: 040.361 226 49146
Fax: 040.361 226 430

E-Mail schreiben

Julia Konnerth, B.A.

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Julia Konnerth, B.A.

Fon: 040.361 226 49163
Fax: 040.361 226 430

E-Mail schreiben