Sie sind hier:

Prof. Dr. Silvia Gubi-Kelm publiziert mit Kolleginnen zur Umsetzung einer kindgerechten Justiz im strafrechtlichen Verfahren

Jedes Jahr kommen in Deutschland mehrere Tausend Kinder mit dem Justiz- und Verwaltungssystem in Berührung. Obwohl die Verfahren ihre Interessen betreffen und die Entscheidungen häufig weitreichende Folgen für ihr Leben haben, zeigen Studien, dass Kinder häufig nicht kindgerecht beteiligt und angehört werden. Das Deutsche Kinderhilfswerk fordert daher eine bessere Umsetzung der Kinderrechte im Justizsystem und damit einen besseren Zugang zum Recht für Kinder.

Im Zuge dessen sind mehrere Publikationen und Handreichungen zum Thema entstanden. Prof. Dr. Silvia Gubi-Kelm hat zusammen mit Kolleginnen einen Beitrag in der »Handreichung für Richter*innen. Arbeitshilfe zur Ausgestaltung einer kindgerechten Justiz im Familiengerichts- und Strafverfahren« verfasst. Darin erörtern sie, was aus psychologischer Perspektive zu berücksichtigen ist, um Strafverfahren mit minderjährigen Geschädigten entwicklungsgerecht und mit so wenigen Belastungen wie möglich durchzuführen.

Der Beitrag »Umsetzung einer kindgerechten Justiz im strafrechtlichen Verfahren: Ein Beitrag aus psychologischer Perspektive« kann auf der Webseite des Deutschen Kinderhilfswerks kostenfrei heruntergeladen werden.

Hier geht es zum Beitrag


Ihre Ansprechpartnerin

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Larissa Host, M.A.

Mobil: 0170.473 7822

Fon: 040.361 226 49146
Fax: 040.361 226 430

E-Mail schreiben