Sie sind hier:

Prof. Dr. Mathias Kauff veröffentlicht Übersichtsartikel zum Einfluss von Diversitätsüberzeugungen auf Intergruppenbeziehungen

Gemeinsam mit Ko-Autor*innen aus Chemnitz und Barcelona hat Prof. Dr. Mathias Kauff einen Artikel im European Review of Social Psychology publiziert. Der Artikel gibt einen Überblick über organisations- und sozialpsychologische Forschung zu Diversitätsüberzeugungen. Diversitätsüberzeugungen, oder auf Englisch Diversity Beliefs, sind Überzeugungen darüber, dass Diversität einen Nutzen für das Funktionieren und Vorankommen von Gruppen, Organisationen und Gesellschaften hat. Personen, die von einem solchen Nutzen überzeugt sind, haben in der Regel weniger Vorurteile gegenüber Mitgliedern anderer sozialer Gruppen als andere Personen. Im Artikel werden neben diesem Zusammenhang auch die Grenzen der Wirksamkeit von Diversitätsüberzeugungen sowie deren Bedingungsfaktoren diskutiert.

Hier geht es zum Artikel


Ihre Ansprechpartnerin

Wenke Ladenthin, M.A.

Fon: 040.361 226 49148
Fax: 040.361 226 430

E-Mail schreiben