Prof. Dr. phil. Wibke Riekmann, Dipl.-Päd.

Wibke Riekmann

Prof. Dr. phil. Wibke Riekmann, Dipl.-Päd.
Professur für Theorie und Praxis in der Sozialpädagogik

Fon: 040.361 226 49362
Fax: 040.361 226 430
E-Mail schreiben

Biografie

Wibke Riekmann erlangte in 2002 einen Abschluss als Diplom-Pädagogin mit dem Schwerpunkt „Außerschulische Kinder- und Jugendbildung“. Die Promotion erfolgte 2010 zum Thema „Demokratie und Verein. Potenziale demokratischer Bildung in der Jugendarbeit“.

Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Wissenschaft und Methoden der Sozialen Arbeit; Außerschulische Kinder- und Jugendbildung; (Jugend-)Vereine, Jugendverbandsarbeit; Demokratische und Politische Bildung; Literalitäts- und Adressatenforschung; Geschichte der Kinder- und Jugendhilfe; Ehrenamt, freiwilliges Engagement.

Wibke Riekmann verfügt über sehr vielfältige Erfahrungen, die sie durch freiberufliche Tätigkeiten, Evaluationen sowie Konzeptentwicklung und Beratung erlangt hat. Zudem absolvierte sie Weiterbildungen in quantitativen Forschungsmethoden im Bereich IRT. Weiterhin leitete sie Seminare und Workshops und hielt Vorträge in der Sozialpädagogik und der Erwachsenenbildung. Sie ist zudem zertifizierte Kursleiterin im Bereich Alphabetisierung/DAF.

Lehrtätigkeiten

Wibke Riekmann kann auf umfangreiche Lehrerfahrungen zurückblicken. Das vielfältige Themenspektrum umfasst die Problemkreise Professionalisierung und Berufsethik; Methoden der Sozialen Arbeit; Verfahren und Techniken der Sozialen Arbeit; Qualitative Forschungsmethoden; Quantitative Forschungsmethoden; Gender, Integration und Interkulturalität; Selbst- und Fremdwahrnehmung; Einführung in die Erwachsenenbildung/Weiterbildung mit dem Schwerpunkt Politische Bildung; Zielgruppenspezifisches Handeln in der Erwachsenenbildung; Quellentexte-Kurs zur Vorlesung: Geschichte und Theorien der Sozialpädagogik/Kinder- und Jugendbildung; Arbeitsfelder und Aufgabengebiete der Sozialpädagogik/Kinder- und Jugendbildung; Partizipation von Kindern und Jugendlichen; Anleitung des studentischen Seminars: Betzavta: Eine Methode der demokratischen Bildung in der Jugend- und Erwachsenenbildung; Jugend- und Jugendverbandsarbeit; Arbeitsmethoden der Kinder- und Jugendarbeit; Partizipation von Kindern und Jugendlichen.

Forschung

Wibke Riekmann Forschungsprojekte reichen thematisch vom Umgang mit psychisch kranken Kindern in der Schule über die Jugendverbandsarbeit bis zu der Alltagsbewältigung von erwachsenen funktionalen Analphabet/inn/en.

Zuletzt war sie mit der Projektleitung zweier vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projekte an der Universität Hamburg betraut. Zentral ist der Zugang zum Thema der Beteiligungsprozesse, insbesondere in der interdisziplinären Verbindung von Theorie der Sozialen Arbeit und Erwachsenenbildung.

Publikationen und Vorträge