Dr. med. Henriette Krug, Dipl. theol.

Dr. med. Henriette Krug

Dr. med. Henriette Krug, Dipl. theol.
Vertretung der Professur für Ethik in Gesundheit und Medizin

Am Kaiserkai 1
20457 Hamburg

Fon: 040.361 226 49376
Fax: 040.361 226 430

E-Mail senden

Biografie

Henriette Krug studierte ev. Theologie und Humanmedizin an der Universität Heidelberg und der Humboldt-Universität bzw. Charité Universitätsmedizin Berlin. In ihrer Promotion zum Dr. med. arbeitete sie in der Abteilung für Klinische Pharmakologie an der Charité zum Thema genetischer Variabilität als möglicher Ursache von Neuroleptika-induzierten Bewegungsstörungen. Studienbegleitend arbeitete sie u.a. als wissenschaftliche Hilfskraft in der Religionsphilosophie an der Theologischen Fakultät in Heidelberg, als Pflegeaushilfe in unterschiedlichen Kliniken sowie als studentische Mitarbeiterin in den Ruf- und Bereitschaftsdiensten der Deutschen Stiftung Organtransplantation Berlin. Nach Abschluss des Parallelstudiums absolvierte sie ab 2003 als Assistenzärztin und wissenschaftliche Mitarbeiterin ihre Facharztausbildung in der Klinik für Neurologie an der Charité Berlin (AG Bewegungsstörungen / Tiefe Hirnstimulation) und wechselte als Fachärztin für Neurologie 2016 für die Tätigkeit als Studienärztin in den Arbeitsbereich Neuropsychiatrie an der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Charité Campus Mitte.  Seit April 2018 unterrichtet sie an der Medical School Hamburg in Vertretung der Professur für Ethik in Gesundheit und Medizin im Modul Ethik in Medizin und Gesundheitsberufen.

Lehrtätigkeit

Seit Aufnahme ihrer Tätigkeit in der Klinik für Neurologie an der Charité war Henriette Krug kontinuierlich in die Lehrtätigkeit für Medizinstudierende eingebunden: in Untersuchungskursen und Kursen zur Neurologischen Krankheitslehre im Regelstudiengang Humanmedizin sowie im Kurs »Kommunikation-Interaktion-Teamfähigkeit« im Modellstudiengang Humanmedizin. Aktuell hat sie neben der Lehre im Modul Ethik in Gesundheit und Medizin für Psychologiestudierende an der MSH Lehrbeauftragungen zu Medizinischer Ethik an verschiedenen Berliner Hochschulen inne:  in der Fachschulausbildung Physiotherapie an der Wannseeschule Berlin, im Bachelor-Studiengang »Physiotherapie/Ergotherapie« an der Alice Salomon Hochschule in Kooperation mit den Wannseeschulen Berlin sowie im Studiengang »Bachelor of Nursing« an der Evangelischen Hochschule Berlin.

Forschungsschwerpunkte

Der Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt in der interdisziplinären Vernetzung und Kommunikation zwischen Theologie und Medizin. Ein besonderer Interessenfokus liegt auf den ethischen Implikationen von Neurotechnologien und deren Einfluss auf die Persönlichkeit, die subjektive Erlebnisqualität im Umgang mit Krankheit und Therapie sowie Möglichkeiten und Auswirkungen des Neuroenhancements.

Publikationen

  • English