Prof. Dr. Björn Enno Hermans
Professur für Systemische Beratung

Am Kaiserkai 1
20457 Hamburg

Fon: 040.361 226 49353
Fax: 040.361 226 430
E-Mail senden

Biografie

Nach dem Studium der Psychologie mit den Schwerpunkten Klinische Psychologie und Arbeits- und Organisationspsychologie an den Universitäten Bochum, Nijmegen (NL) und Osnabrück war Prof. Hermans zunächst einige Jahre an einer Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie tätig, zuletzt als Leiter einer Ambulanz und einer Tagesklinik. 2009 übernahm er die Leitung eines Trägerverbundes der Jugendhilfe und Gefährdetenhilfe und entwickelte dort mit Kolleginnen und Kollegen vor allem familientherapeutische Konzepte an der Schnittstelle zwischen Jugendhilfe und Gesundheitswesen. 2012 erfolgte seine Promotion an der Universität Duisburg Essen an der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie mit einer Forschungsarbeit zum Thema »Traumatisierungen bei Kindern und Jugendlichen - Prävalenzen und Zusammenhänge zu Ressourcen«. 2014 wurde er zudem Vorstand eines örtlichen Wohlfahrtsverbandes und begleitete die Zusammenführung zahlreicher Dienste und Einrichtungen in einer gemeinnützigen Gesellschaft. Prof. Hermans absolvierte zahlreiche Aus-, Fort- und Weiterbildungen in unterschiedlichen beraterischen und therapeutischen Feldern mit systemischem Schwerpunkt. Er ist u.a. Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut, Systemischer Therapeut/Familientherapeut, Supervisor & Organisationsentwickler, Traumatherapeut, Notfallpsychologe und verfügt über die Lehrendenzertifikate der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF) für Therapie & Beratung, Supervision, Coaching, Kinder- und Jugendlichentherapie, sowie Multifamilientherapie. Von 2010-2019 gehörte der dem Vorstand der DGSF an, war von 2013-2019 deren Vorsitzender und in dieser Eigenschaft am Prozess der sozialrechtlichen Anerkennung der Systemischen Therapie intensiv beteiligt. Prof. Hermans ist freiberuflich als Therapeut, Supervisor und Coach, sowie als Dozent in der Psychotherapieausbildung tätig. 2019 erfolgte seine Berufung als Professor für Systemische Beratung an die Medical School Hamburg.

Lehrtätigkeiten

Prof. Dr. Björn Enno Hermans sammelte seit 2006 Lehrerfahrungen an unterschiedlichen Weiterbildungsinstituten und psychotherapeutischen Ausbildungsstätten, sowie als Lehrbeauftragter an der Katholischen Hochschule NRW (KATHO) in Köln, an der Hochschule für Ökonomie und Management (FOM) in Dortmund und Essen, sowie an der Medical School Hamburg.

Der Schwerpunkt seiner Lehre lag dabei im Bereich der Systemischen Therapie und Beratung, der Systemischen Organisationsentwicklung und der Multifamilientherapie.

Prof. Hermans ist weiterhin als Dozent in der Psychotherapieausbildung im Vertiefungsgebiet Systemische Therapie an Ausbildungsstätten tätig, sowie in der Lehre am Hafencity Institut für Systemische Ausbildung (HISA) der Medical School Hamburg.

Forschungsschwerpunkte

Die Forschungsschwerpunkte von Prof. Hermans liegen seit seinen Forschungsarbeiten im Zusammenhang mit seiner Dissertation im Feld der Traumadiagnostik und -therapie im Kindes- und Jugendalter, sowie der Einflüsse von Ressourcen. Herr Prof. Dr. Hermans gehört zu den Autoren des Essener Trauma Inventars für Kinder und Jugendliche (ETI-KJ), das mittlerweile in 10 Sprachen vorliegt.

Aktuell gilt sein Interesse der Arbeit mit mehreren Familien oder Mehrpersonensystemen (Multifamilienarbeit/-therapie) und deren Evaluation und Wirksamkeitsnachweisen.

Publikationen

  • English