Sie sind hier:

III 3 Zertifikatskurs Medizinische Psychologie

Die Weiterbildung Medizinische Psychologie wird für Ärzte und interessierte Angehörige der verschiedenen Gesundheitsfachberufe angeboten. Zudem ist sie als Ergänzungsstudium für Studierende des Masterstudiengangs Medizinpädagogik geeignet, die noch bestimmte Kompensationsleistungen erbringen müssen.

Die Inhalte der Weiterbildung entsprechen dem Modul M 11 des Bachelorstudiengangs Medizinpädagogik. Demnach werden insbesondere die medizinischen und biologischen Grundlagen der Psychologie vermittelt. Thematisiert wird das Erleben und Verhalten des gesunden und kranken Menschen. Darüber hinaus werden Fragestellungen der Medizin näher betrachtet, zu deren Lösung psychologisches Wissen und Kompetenz gefordert ist.

Termine: Aktuell keine Termine (E-Mail senden)

Kurszeiten: Täglich von 09:00 – 18:00 Uhr

Kursleitung: Prof. Dr. habil. Erich Kasten

Zielgruppe: 
Erzieher, Ärzte, Pflegefachkräfte, Studierende des Masterstudiengangs Medizinpädagogik (Kompensationsveranstaltung)

Module/Lehrveranstaltungen:
M11/Medizinische Psychologie 10 CP*, 300 WL*
*WL=Workload, *CP=Credit Points

Kosten: 1350,– €

Zur Information:
Der Zertifikatskurs umfasst zwei jeweils fünftägige Präsenzveranstaltungen, die im Rahmen einer Summerschool (Mo-Fr) organisiert sind. Es werden zusammen 10 Credit Points angerechnet. Dies entspricht einem Präsenz-Workload von 100 Stunden sowie einem Selbstlernanteil von 200 Stunden, d. h. einem Workload von 300 Stunden insgesamt.

Modulinhalte

M11 – Medizinische Psychologie

Gesundheits- und Krankheitsmodelle:

  • Verhaltensmodelle
  • Biopsychische Modelle
  • Psychodynamische Modelle
  • Sozialpsychologische Modelle
  • Arzt-Patient-Kommunikation

Besondere medizinische Situationen in der

  • Intensivmedizin
  • Notfallmedizin
  • Transplantationsmedizin
  • Onkologie
  • Humangenetische Beratung
  • Reproduktionsmedizin 
  • Sexualmedizin
  • Umgang mit Trauer, Tod und Sterben

Ursachen und Behandlung psychischer Störungen

  • Zwangsstörung
  • Suizid und Suizidprävention
  • Sprach- und Sprechstörungen
  • Posttraumatische Belastungsstörungen
  • Alkoholabhängigkeit
  • Intervention
  • Beratung und Schulung des Patienten
  • Psychotherapie

Dieses Modul wird mit einem mündlichen Prüfungsgespräch abgeschlossen.

Ihr Ansprechpartner

Programm zur Mitarbeiterfortbildung