Sie sind hier:

Verletzungen und Erkrankungen bei der Weltmeisterschaft des internationale Schwimmverbands (FINA)

An der Weltmeisterschaft des internationale Schwimmverbands (Fédération Internationale de Natation; FINA ) nehmen alle 2 Jahre über 2000 Athletinnen und Athleten in 6 Disziplinen teil. Es werden Schwimm-Wettbewerben in verschiedenen Stilen und über verschiedene Distanzen sowie Wettkämpfe im Synchronschwimmen, Turm- und Klippenspringen und Wasserball ausgetragen.

Wie bereits in den Jahren 2013, 2015 und 2017 führt der internationale Schwimmverband auch bei der aktuellen Weltmeisterschaft in Kooperation mit Frau Prof. Dr. Margo Mountjoy von der McMaster University in Kanada und Frau Prof. Dr. Junge von der MSH eine Studie zur Häufigkeit und Art von Verletzungen und Erkrankungen der Athletinnen und Athleten durch. Zusätzlich werden die Athletinnen und Athleten in diesem Jahr auch zu unterschiedlichen Aspekten der psychischen Gesundheit befragt.