Sie sind hier:

Prof. Dr. Tobias Stauber publiziert mit Kolleg*innen zu induzierten Stammzellen in der Erforschung von Knochenkrankheit

Humane induzierte pluripotente Stammzellen (hIPSCs) haben einen großen Nutzen in der Forschung und bieten die Hoffnung auf Entwicklung moderner Therapien.

Prof. Dr. Stauber publiziert mit Kolleginnnen und Kollegen an der der Charité Berlin der Universitätsmedizin Göttingen eine verbesserte Methode zur Entwicklung von Osteoklasten aus hIPScs und deren Einsatz in der Erforschung der erblichen Knochenkrankheit Osteopetrose.

Hier geht es zum Artikel