Sie sind hier:

Prof. Dr. Sebastian Trautmann veröffentlicht mit Kollegen zu Auswirkungen der Pandemie auf Menschen mit Psychosen

Patient*innen mit Psychosen und belastenden Kindheitserfahrungen sind besonders von den psychischen Auswirkungen der COVID-19-Pandemie betroffen. Viele der kritischen psychosozialen Stressoren der Krise werden auch über einen längeren Zeitraum für die Betroffenen bestehen bleiben. Ein neuer Artikel von Prof. Dr. Sebastian Trautmann und Kolleg*innen zeigt Gründe auf und diskutiert, welche Behandlungsmöglichkeiten wirksam sein können, um diese Auswirkungen zu reduzieren. Der Artikel »Letter to the Editor: Targeting adverse stress-related consequences of the COVID-19 crisis in individuals with psychotic disorders and childhood maltreatment« erschien im Journal of Psychiatric Research.

Hier geht es zum Artikel