Datum: 17.06.2021
Sie sind hier:

Erfassung von Verletzungen und Erkrankungen

bei den 53. Nordischen Skiweltmeisterschaften 2021 in Oberstdorf

Seit vielen Jahren trägt die Erhebung der Verletzungs- und Erkrankungsepidemiologie in Team- und Individualsportarten bei Olympischen und Paralympischen Spielen sowie anderen großen Weltmeisterschaften (u.a. Fußball, Basketball, Handball, Leichtathletik) maßgeblich zum Erkenntnisgewinn zur Prävention von Verletzungen und Erkrankungen und somit zum Schutz der Athletengesundheit bei.

Im Skisport wurden solche Untersuchungen bisher vorwiegend im Bereich der alpinen Disziplinen durchgeführt. Für den Bereich der nordischen Disziplinen (Skilanglauf, Skisprung und Nordische Kombination) gibt es für die alle zwei Jahren stattfindenden Weltmeisterschaften, als wichtigstes Wettkampfereignis neben den Olympischen Spielen, bisher keine veröffentlichten Daten. Dabei ist eine genauere Betrachtung der Epidemiologie von Verletzungen und Erkrankungen in diesen Disziplinen die Grundlage für evidenzbasierte Empfehlungen zur Verletzungs- und Erkrankungsprävention.