Sie sind hier:

Exercise and Health

Unser Blick auf die gesundheitlichen Auswirkungen von Leistungssport und die gesundheitsfördernden Effekte von körperlicher Bewegung

Das Thema »Exercise and Health« soll im Rahmen des Forschungsclusters aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachtet werden. Es werden sowohl die gesundheitlichen Auswirkungen von Leistungssport (z.B. Verletzungen, Überlastungs- und Langzeitschäden) als auch die gesundheitsfördernden Effekte von körperlicher Bewegung untersucht. Die Zielgruppen reichen vom Leistungssportler über den gesunden Freizeitsportler bis hin zum erkrankten Menschen, bei dem Sport und Bewegung verstärkt therapeutisch/rehabilitativ und sekundär/tertiär präventiv genutzt werden.

Der Forschungscluster umfasst im Wesentlichen drei wissenschaftliche Bereiche, die in einer engen inhaltlichen Verknüpfung zu betrachten sind:

  • Prävention, Diagnostik und Behandlung von Verletzungen, Überlastungsschäden und Langzeitfolgen bei Leistungssportlern sowie Trainingsoptimierung und die Übertragung der gewonnenen Ergebnisse auf die Allgemeinbevölkerung und Patienten,
  • Körperliche Aktivität und Training zur Primär-, Sekundär- und Tertiärprävention, Behandlung und Rehabilitation von physischen und psychischen Erkrankungen (»Exercise is Medicine«),
  • Verbesserung von kognitiver Funktion und motorischem Lernen in der (neurologischen/geriatrischen) Rehabilitation. 

Innovativ an dieser Ausrichtung ist der Transfer von sportwissenschaftlichen und sportmedizinischen sowie lern- und neuropsychologischen Erkenntnissen auf die Behandlung von neurologischen, internistischen, orthopädischen, psychiatrischen und geriatrischen Patienten.

Prof. Dr. habil. Tobias Stauber