Sie sind hier:

Prof. Dr. Dr. Henning Budde veröffentlicht mit nationalen und internationalen Kollegen Übersichtsartikel zu den Auswirkungen von körperlicher Belastung auf Panik-Störungen

In den letzten Jahren wurde Bewegung als potenzielles Mittel zur Verringerung der Symptome von Patientinnen und Patienten mit Panikstörung zunehmend erforscht. Prof. Dr. Dr. Henning Budde hat zusammen mit nationalen und internationalen Kolleginnen und Kollegen eine systematische Übersichtsarbeit zum Thema verfasst – mit dem Hauptziel, die Auswirkungen regelmäßiger sportlicher Betätigung auf die Schwere der Panik, globale Angst und depressive Symptome dieser Patientinnen und Patienten zu bewerten.

Der Artikel »Can regular physical exercise be a treatment for panic disorder? A systematic review« erschien im Journal Expert Review Neurotherapeutics.

Hier geht es zum Artikel