Datum: 07.12.2021
Sie sind hier:

Vortragsreihe

eHealth 360° - Perspektiven & Erfahrungen von Branchenexperten

Die Digitalisierung im deutschen Gesundheitswesen schreitet unaufhaltsam und mit großer Dynamik voran. Durch neue Anwendungen werden alle Player einbezogen und gefordert. Krankenhäuser sollen Patientenportale entwickeln, Krankenkassen müssen ihren Versicherten Elektronische Patientenakten zur Verfügung stellen (und z. B. für »Apps auf Rezept« die Kosten übernehmen). Schließlich werden auch Patientinnen und Patienten zu aktiven Beteiligten an den transformierten Prozessen, z.B. sobald auf das Elektronische Rezept umgestellt wird. Für die Industrie ergeben sich nach mageren Jahren nicht nur neue Absatzperspektiven, sondern vor allem auch spannende Innovationsfelder.

Diese Herausforderungen machen die unterschiedlichen Interessen und Ziele der Beteiligten in der Branche schnell deutlich. Um die Entwicklung im deutschen Gesundheitswesen nachvollziehen zu können, müssen die jeweiligen Perspektiven und Erwartungen auf den Tisch gelegt werden. Die Vortragsreihe »eHealth 360° - Perspektiven & Erfahrungen von Branchenexperten« hat genau das zum Ziel. In einzigartiger Form kommen in mehreren virtuellen Vorträgen hochkarätige Vertreter der genannten Player zu Wort.


Kostenlose Anmeldung unter veranstaltung(at)medicalschool-hamburg.de.
Den Link zur Teilnahme erhalten Sie rechtzeitig vor der Veranstaltung per E-Mail.

© Fraunhofer ISST/Sascha Kreklau

Dienstag, der 18. Januar ab 18:00 Uhr

»Nothing about me without me« - Datensouveränität in der IT im Gesundheitswesen

mit Dr. Sebastian Dries, Abteilungsleiter Gesundheitswesen beim Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik

Referent unseres vierten Beitrags ist Dr. Sebastian Dries. Der promovierte Humanmediziner mit einem MBA in Gesundheitsmanagement arbeitet als Abteilungsleiter im Geschäftsfeld Gesundheitswesen beim Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST. Gemeinsam mit seinem Team erforscht und entwickelt er Softwaretechnologie für die digitale und datengetriebene Gesundheitsversorgung der Zukunft. Zum Aufgabenfeld gehören u.a. die Beratung und Begleitung von Gesundheitseinrichtungen in Digitalisierungsprozessen; die Umsetzung von komplexen Datenverarbeitungssystemen, wie KI sowie die Konzeption von IT-Infrastrukturen im Zusammenspiel mit Datenschutzkonzepten. Im virtuellen Vortrag wird Herr Dr. Dries das wichtige Thema Datensouveränität in den Mittelpunkt stellen. Die selbstbestimmte Kenntnis über und die Zustimmung zur Verarbeitung persönlicher Daten sei ethisch, rechtlich und sozial normiert, in Prozessen und (technischen) Plattformen sei sie jedoch meist nicht ausreichend eingebettet. Für Individuum und Leistungserbringer entstehe daraus hoher Aufwand oder verminderte Qualität der erwarteten und möglichen Leistungserstellung. Der Experte ist überzeugt, dass datensouveräne, föderierte, transparente und interoperable Plattformen – designt nach Prinzipien aktueller europäischer Initiativen zur Standardisierung von Datenräumen, deren Infrastrukturen und Diensten – die Lücke in den regulatorischen Rahmen schließen werden.

Veranstaltungsorganisation

Wenke Ladenthin, M.A.

Fon: 040.361 226 49148
Fax: 040.361 226 430

E-Mail schreiben