Sie sind hier:

Studieninhalte Ergotherapie (Bachelor of Science)

Fakultät Gesundheit

PDF zum Bachelorstudiengang Ergotherapie
PDF zum Bachelorstudiengang Ergotherapie

Der Bachelorstudiengang Ergotherapie wird im ausbildungsbegleitenden Studienmodell für Ergotherapieschüler an Berufsfachschulen angeboten.

Aufbauend auf das theoretische und methodische Grundlagenwissen und Kenntnisse über therapeutische Institutionen und Rahmenbedingungen erwerben Sie methodische und soziale Kompetenzen, um eine ressourcenorientierte Therapie und Gesundheitsförderung anzubieten. Nach der Vermittlung wissenschaftlicher Methoden erforschen Sie vielfältige Themengebiete der Ergotherapie.

Das Besondere des Bachelorstudiengangs Ergotherapie ist die Vertiefung im Rahmen der erweiterten Fachkompetenzen in den Bereichen der Neurowissenschaft und in den Wahlbereichen der Transdisziplinären Frühförderung, der Rehabilitation und der Medizinpädagogik. Die Spezialisierung befähigt Sie, die Auswirkungen auf therapeutisch-kurative und rehabilitative Interventionen zu verstehen und differenziert zu nutzen. Hier werden die Weichen dafür gestellt, dass Sie sich nicht nur als spezifische Experten auf isolierte Förder- und Therapieansätze spezialisieren, sondern ein umfassendes professionelles Bild von der Notwendigkeit einer systemischen Arbeit erhalten. In allen anwendungsbezogenen Modulen wird der Stand der Forschung zur Evidenzbasierung dargestellt und weitere Forschungsansätze werden exemplarisch herausgearbeitet.

Ziel des Studiengangs ist es, Ihnen zu ermöglichen, die eigene berufliche Tätigkeit wissenschaftlich zu reflektieren und neueste Erkenntnisse in den Behandlungsprozess zu integrieren.

Interdisziplinäre Ansätze des Studiums

Der Studiengang hat eine starke interdisziplinäre Ausrichtung und ermöglicht Ihnen damit, sich Kooperationskompetenzen mit anderen Berufsgruppen anzueignen. Im Team mit Ihren Berufskollegen der Physiotherapie und Logopädie erlernen Sie in den Modulen wissenschaftliche und Managementkompetenzen und werden qualifiziert,  interdisziplinäre Teams zu leiten. Sie arbeiten auf einer Ebene mit anderen akademisch qualifizierten Berufsgruppen im Gesundheitswesen.

Darüber hinaus werden erweiterte Handlungskompetenzen in studiengangsübergreifenden Modulen, wie z.B. „Ethik in der Gesundheit und Medizin“ und „Interdisziplinäre Teamarbeit in der Gesundheitsversorgung“ geschult. Sie planen die komplexen Versorgungsprozesse vor dem Hintergrund, dass (Fach-)Wissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten sowie die Einstellungen der jeweiligen Disziplin im Team als Erfolgsfaktor in der Patientenversorgung genutzt werden. Dies entspricht dem innovativen Ansatz der MSH, in interdisziplinären Teams zu lernen, zu arbeiten und gemeinsam praxisnahe und berufsübergreifenden Projekte umzusetzen.

Schneller Überblick


Studienbeginn
01. Oktober (WS)


Studienform/-dauer
Ausbildungsbegleitend / 8 Semester


Studiengebühr
200 € / Monat (1. – 6. Semester)
450 € / Monat (7. – 8. Semester)

Für Kooperationsschulen gelten besondere Bedingungen


Abschluss
Bachelor of Science


Einsatzgebiete
› Kliniken
› Rehaeinrichtungen
› Unternehmen der
  Gesundheitsbranche