MSH Kooperationen im Sport

Die sportwissenschaftlichen Studiengänge sind aus der Praxis heraus für die Anforderungen der Sportbranche in der Praxis entwickelt worden. Neben sportwissenschaftlichen Inhalten werden den Studierenden daher auch Aspekte der Teamführung und des Qualitätsmanagements vermittelt. Die Theorie wird immer über das Erleben und Reflektieren von Praxisfeldern ergänzt. So wird Wissen nicht nur angelernt, sondern auch praktisch erfahren, um anschließend gelebt und angewendet zu werden.

Eine der wichtigsten Herausforderungen für angehende Sportwissenschaftler ist daher das frühzeitige Sammeln praktischer Erfahrungen. Das Studienkonzept der MSH sieht dafür zum einen eine mehrwöchige Praxisphase vor und bietet zum andern sehr anwendungsnah gestaltete Lehrveranstaltungen geleitet von Berufspraktikern.

Um den Studierenden der  sportwissenschaftlichen Studiengänge eine noch stärkere Einbindung in die Praxis bereits während des Studiums zu ermöglichen, hat die MSH mit FC Bayern München und dem HSV Leichtathletik jeweils Kooperationsvereinbarungen getroffen.

Die Studierenden erhalten die Möglichkeit Top-Talente zu betreuen, Mannschaften zu begleiten oder Einblicke in die praktischen Anwendungsgebiete der Sportwissenschaft zu erhalten.

Durch die Mitarbeit der Studierenden vor Ort ergeben sich für die Kooperationspartner und die MSH eine echte Win-Win-Situation. Und die Studierenden nehmen bereits während des Studiums eine der größten Hürden für eine erfolgreiche Laufbahn: Der Übergang vom Studium in die berufliche Praxis.

Kooperationen mit Fitness First, dem Hamburger Sportverein und weiteren Vereinen und Verbänden aus dem Spitzensportsegment öffnen den Studierenden die Türen zu weiteren Praxiserfahrungen im Profisportbereich.

Damit die Studierenden der Sportwissenschaft frühzeitig die Möglichkeit erhalten, Praxiserfahrungen zu sammeln, erhalten sie durch den FC Bayern München Einblicke in die praktischen Anwendungsgebiete der Sportwissenschaft, der Leistungsdiagnostik und der Trainingssteuerung. Studierende kommen so bereits früh im Studium in den Kontakt mit der praktischen Arbeit.

Neben dem Mannschaftssport bietet der HSV den Studierenden der Sportwissenschaft auch die Möglichkeit, Einblicke und Praxiserfahrungen im Spitzensport der Leichathletik zu sammeln. Neben der Leichtathletik-Abteilung bietet der HSV ein vielfältiges Sportangebot für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Schneller Überblick


Studienbeginn
01. Oktober (WiSe)


Studienform/-dauer
Teilzeit: 5 Semester


Studiengebühr
550 Euro / Monat


Einschreibegebühr
einmalig 100 Euro


Abschluss
Master of Science


Einsatzgebiete

  • Spitzensportverbände
  • Organisationsstab Vereine
  • Organisationsentwicklung
    in Sportinstitutionen
  • Talentsichtung
  • Spielanalytiker
  • Wettkampfanalysen
  • Scouting
  • Kliniken
  • Universitäten und Hochschulen

Informationen als PDF Download
Flyer Masterstudiengang Sportwissenschaft (M.Sc.)