Studieninhalte Physiotherapie (Bachelor of Science)

Fakultät Gesundheitswissenschaften (Fachhochschule)

Studierende erwerben zunächst theoretisches und methodisches Grundlagenwissen und Kenntnisse über therapeutische Institutionen und Rahmenbedingungen. Darüber hinaus erwerben Sie methodische und soziale Kompetenzen, um eine ressourcenorientierte Therapie und Gesundheitsförderung anzubieten. Nach der Vermittlung wissenschaftlicher Methoden erforschen Sie vielfältige Themengebiete der Physiotherapie.

Das Studium vermittelt Ihnen wissenschaftliche und Managementkompetenzen wie zum Beispiel wissenschaftliches Arbeiten und Medizinmanagement. Im Bereich der erweiterten Fachkompetenzen werden die Bereiche Neurowissenschaften und Sportwissenschaft behandelt. Neben Neuroanatomie und -physiologie sowie Neuropathoanatomie und -physiologie sind hier auch erweiterte neurowissenschaftlich-therapeutische Interventionen und Sportphysiotherapie Bestandteil der Lehre. Die Spezialisierung befähigt Sie, die Auswirkungen auf therapeutisch-kurative und rehabilitative Interventionen zu verstehen und differenziert zu nutzen. In allen anwendungsbezogenen Modulen wird der Stand der Forschung zur Evidenzbasierung dargestellt und weitere Forschungsansätze werden exemplarisch herausgearbeitet.

Ziel des Studiums ist es, eine wissenschaftliche Vertiefung zu erhalten, aktuelle Forschungsthemen zu diagnostischen und therapeutischen Schwerpunkten zu kennen und kritisch beurteilen zu können.

Schneller Überblick


Studienbeginn
01. Oktober (WS)


Studienform/-dauer
Ausbildungsbegleitend / 8 Semester


Studiengebühr
200 Euro / Monat (1. – 6. Semester)
450 Euro / Monat (7. – 8. Semester)

Für Kooperationsschulen gelten besondere Bedingungen


Einschreibegebühr
einmalig 100 Euro


Abschluss
Bachelor of Science


Einsatzgebiete
› Kliniken
› Rehaeinrichtungen
› Praxen
› Unternehmen der
  Gesundheitsbranche


Informationen als PDF Download

Flyer Bachelorstudiengang Physiotherapie (B.Sc.)