Sie sind hier:

Bachelor- und Masterstudium Psychotherapie an der MSH ab WS 2020/21

Ab dem Wintersemester 2020/21 bietet die MSH Medical School Hamburg – University of Applied Sciences and Medical University – den universitären Bachelor- und Masterstudiengang Psychotherapie an. Damit entspricht die MSH dem neuen Gesetzesentwurf zur zukünftigen Ausbildung von Psychotherapeuten, den das Bundeskabinett am 27. Februar 2019 gebilligt hat.

Psychotherapeuten sollen künftig in einem eigenständigen Studium ausgebildet werden. Demnach folgen nach drei Jahren Bachelor- und zwei Jahren Masterstudium das Staatsexamen und eine eingeschränkte Approbation. Im Anschluss muss eine Fachpsychotherapeutenausbildung von 5 Jahren absolviert werden, um dann mit der Approbation in vollem Umfang arbeiten und abrechnen zu können. Der Gesetzentwurf geht nun in den kommenden Monaten durch Bundestag und Bundesrat.

Das Anerkennungsverfahren für den Bachelor- und Masterstudiengang Psychotherapie an der MSH ist bereits eingeleitet. Alle erforderlichen Maßnahmen sind in Vorbereitung. Die MSH ist somit auf den Gesetzentwurf sehr gut vorbereitet. Mit Inkrafttreten des neuen Gesetzes wird die psychologische Ausbildung an der MSH auf universitärem Niveau wie bisher fortgesetzt.

Interessierte können sich ab sofort für die geplanten Psychotherapie-Studiengänge beim Bewerbermanagement anmelden. 

Studierende, die bereits in den bisherigen Bachelor- und Masterstudiengängen Psychologie an der MSH eingeschrieben sind oder bis zum Inkrafttreten des Gesetzes ihr Studium aufnehmen, können ihr Studium und auch die sich anschließende Psychotherapeutenausbildung in unserem universitätseigenen HIP HafenCity Institut für Psychotherapie wie bisher abschließen. Das neue Gesetz räumt für alle, die ein Psychologiestudium begonnen haben, eine Übergangsfrist von zwölf Jahren ein. Unsere Studierenden wurden bereits Anfang Januar 2019 über diese Änderungen informiert und finden fortlaufend aktuelle Informationen im Hochschulintranet.

Ihre Ansprechpartnerin

Valerie Landau

Ihre Ansprechpartnerin

Nicola Rochlitz