PD Dr. habil. Ulrike Zimmer

Ulrike Zimmer

PD Dr. habil. Ulrike Zimmer
Vertretung der Professur für Biologische Psychologie und Forschungsmethodik

Am Kaiserkai 1
20457 Hamburg

Fon:  040 3612264-9363
Fax:  040 361226430
E-Mail schreiben

Biographie

PD Dr. habil. Ulrike Zimmer studierte zunächst Biologie mit dem Schwerpunkt Neurobiologie an der Universität Ulm. Nach erfolgreichem Diplomabschluss, fokussierte sie sich zunehmend auf die Prozesse der kognitiv-neurowissenschaftlichen Verarbeitung des Menschen.  Für ihre Promotion (Abschluss 2003) wechselte sie daher an die Neurologie des Universitätsklinikums Tübingen. Dort führte sie sowohl neuropsychologische Untersuchungen an Patienten durch als auch Untersuchungen der funktionellen Magnetresonanztomographie (fMRT), mit dem Ziel, die Auswirkungen visueller Störungen auf die akustische Wahrnehmung zu erforschen.

In ihrer Postdoc-Zeit war sie in mehreren internationalen Forschungslaboren tätig, wie im Neuroimaging Laboratory im Rehabilitationskrankenhaus Santa Lucia in Rom/Italien und im Center for Cognitive Neuroscience an der Duke University/NC in den USA. In dieser Zeit vertiefte sie ihre Kenntnisse über multisensorische Wahrnehmung- und Aufmerksamkeitsprozesse an Gesunden unter Verwendung von Elektroenzephalographie (EEG) und funktioneller Magnetresonanztomographie (fMRT).

Im Mai 2011 wechselte sie als Assistenzprofessorin für Allgemeine Psychologie an die Universität Graz in Österreich. Hier begann sie den Einfluss von Emotionen auf die multisensorische Verarbeitung zu erforschen und habilitierte im Oktober 2015 im Fach Psychologie (venia legendi für Psychologie).

Seit dem Sommersemester 2017 vertritt Ulrike Zimmer die Professur Biologische Psychologie und Forschungsmethodik an der Medical School Hamburg.

Lehrtätigkeit

Aktuelle Schwerpunkte in Ulrike Zimmers Lehrtätigkeit sind Vorlesungen und Seminare zur Biologischen Psychologie, Allgemeinen Psychologie und Forschungsmethodik. Weiterhin gehörten während ihrer internationalen Forschungsaufenthalte auch Kurse zur Anwendung und Auswertung neurowissenschaftlicher Daten (EEG/ERP-Lab und SPM) zu ihrem Lehrrepertoire.

In ihrer Lehre an der MSH ist es für Ulrike Zimmer wesentlich, den Zusammenhang zwischen dem Verhalten und den Vorgängen im Gehirn anhand neurowissenschaftlicher Befunde aus aktuellen psychologischen Forschungsartikeln aufzuzeigen. In ihren Seminaren zur Forschungsmethodik erlernen die Studierenden die Grundlagen experimenteller Versuchsdurchführung und wenden diese auch anhand eines ersten eigenständigen Verhaltensexperiments an.

Forschungsschwerpunkte

Ulrike Zimmers Hauptinteresse liegt im Bereich der multisensorischen Verarbeitung, d.h. sie hinterfragt inwieweit unsere auditive Wahrnehmung die visuelle Verarbeitung stören oder unterstützen kann. In ihrer aktuellen Forschung ist sie besonders interessiert an den multisensorischen Wechselwirkungen zwischen Aufmerksamkeit und Emotion. Hierbei wird ihr auch der die Unterstützung sozialer Gesten auf die Emotionsverarbeitung immer wichtiger.

Die Ergebnisse ihrer Forschung hat sie in mehreren neurowissenschaftlichen Artikeln in hochrangigen internationalen Zeitschriften mit Peer-Review System veröffentlicht (z.B. Neuroimage, 2016; Psychophysiology 2015; höchstrangige: Neuron, 2005).

Publikationsliste