Prof. Dr. habil. Friedemann Geiger

Friedemann Geiger

Prof. Dr. habil. Friedemann Geiger
Professor für Psychologische Diagnostik

Am Kaiserkai 1
20457 Hamburg

Fon: 040.361 226 431
Fax: 040.361 226 430
E-Mail schreiben

Biographie

Prof. Dr. Friedemann Geiger studierte Psychologie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Anschließend erhielt er ein Stipendium vom Evangelischen Studienwerk Villigst, mit dem er an der Universität Osnabrück über Geteilte Entscheidungsfindung zwischen Arzt und Patient promovierte. Parallel absolvierte er eine Ausbildung in Systemischer Therapie und Beratung am Institut für Systemische Studien in Hamburg und arbeitete ehrenamtlich als Psychoonkologe im Tumorzentrum des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein in Kiel. Ferner arbeitete er in dieser Zeit für die Evangelische Arbeitsgemeinschaft Kiel in der Ambulanten Jugendhilfe.

Seit 2006 arbeitet er als Psychologe in der Universitätskinderklinik in Kiel auf der Kinderkrebsstation sowie zeitweise im Sozialpädiatrischen Zentrum. Seit 2013 ist er Leiter der Pädiatrischen Psychoonkologie. Außerdem ist er seit 2002 Mitarbeiter der AG Forensik am Zentrum für Integrative Psychiatrie in Kiel. Freiberuflich arbeitet er als Systemischer Therapeut und Berater sowie als Berater für Studiendesign, Statistik und Evaluation in verschiedenen medizinischen Arbeitsgruppen.

 

Lehrtätigkeiten

Prof. Dr. Friedemann Geiger lehrt seit 2006 im Fach Humanmedizin an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel in den Fächern Pädiatrie sowie Medizinische Psychologie und Soziologie. An der MSH Medical School Hamburg lehrt er Psychologische Diagnostik und Entwicklungspsychologie.

Außerdem leitet er Ausbildungskurse in Systemischer Therapie und Beratung in eigener Trägerschaft sowie für verschiedene Träger im psychologischen, medizinischen und sozial-pädagogischen Sektor.

 

Forschungsschwerpunkte

Prof. Dr. Friedemann Geiger erforscht die Arzt-Patient-Kommunikation, insbesondere die Geteilte Entscheidungsfindung (Shared decision-making). Schwerpunktmäßig entwickelt er Ansätze und Messinstrumente zur multiperspektivischen quantitativen Erfassung des Aus-maßes des ‚Sharing‘ beim Shared decision making (MAPPIN’SDM, SDMMASS) und er-forscht die Rolle von Ungewissheit bei der medizinischen Entscheidungsfindung (UP24). Ferner entwickelt und evaluiert er Kommunikationstrainings für Ärzte (IT’s SDM 2011).

Im rechtspsychologischen Kontext erforscht Prof. Dr. Friedemann Geiger die Persönlich-keitsstruktur von Gewaltstraftätern, insbesondere das Konstrukt Psychopathy und dessen Beziehung zu anderen Akzentuierungen des antisozialen Spektrums.