Sie sind hier:

Prof. Dr. Thorsten Bührmann

Prof. Dr. Thorsten Bührmann
Professorin für Sozialwissenschaften und Forschungsmethodik

Fon: 040.361 226 49329
Fax: 040.361 226 430
E-Mail schreiben

Biographie

Prof. Dr. Thorsten Bührmann, geboren 1973, studierte Erziehungswissenschaft, Psychologie und Soziologie an der Universität Paderborn und schloss 1999 sein Studium als Diplom-Pädagoge mit dem Schwerpunkt Erwachsenenbildung ab. Er verfügt zudem über eine 3-jährige Zusatzausbildung „Systemberatung und Familientherapie“, die er am Wissenschaftlichen Institut für Beratung und Kommunikation Paderborn (WIBK) in Zusammenarbeit mit dem Münchner Familienkolleg absolvierte.

An der Universität Paderborn war Thorsten Bührmann von 1999 bis 2007 zunächst als Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Arbeitsgruppe „Erwachsenenbildung/Allgemeine Pädagogik“ am Institut für Erziehungswissenschaft tätig. Im Rahmen dieser Tätigkeit schloss er 2005 seine Promotion zum Thema „Übergänge in sozialen Systemen“ ab.

Seit 2007 war Thorsten Bührmann als Lehrkraft für besondere Aufgaben für den Bereich Schulpädagogik an der Universität Paderborn tätig und wurde hier 2011 zum Akademischen Rat ernannt. In diesem Rahmen übernahm er die Leitung des Lehrveranstaltungsmanagements des Instituts für Erziehungswissenschaft der Universität Paderborn sowie 2015 die wissenschaftliche Leitung des TutorInnen-Programms der Fakultät für Kulturwissenschaften.

Zum  Wintersemester 2016/2017 hat er die Professur für Sozialwissenschaften und Forschungsmethodik an der MSH Medical School Hamburg angetreten.

Praxiserfahrungen in der Sozialen Arbeit hat Thorsten Bührmann durch seine Tätigkeit beim ESTA-Bildungswerk e.V von 2000 bis 2003 in berufspraktischen Integrationslehrgängen für Rehabilitanden und Langzeitarbeitslosen erworben. Er ist zudem seit 2000 in der außeruniversitären Erwachsenenbildung und Organisationsentwicklung als systemischer Berater und Referent für Fortbildungen, Qualifizierungen und Schulungen tätig. 2008 hat er am Aufbau des AWO-Instituts für Bildung und Beruf mitgewirkt. Er begleitet das Institut seitdem bei konzeptionellen Projektentwicklungen, deren Umsetzung und den daraus resultierenden Personalentwicklungsmaßnahmen.

Schließlich ist Thorsten Bührmann Mit-Herausgeber der Fachzeitschrift „Der pädagogische Blick - Zeitschrift für Wissenschaft und Praxis in pädagogischen Berufen" und engagiert sich in sozial- und bildungspolitischen Gremien und Arbeitsgruppen, wie beispielsweise dem Kooperationsverbund Schulsozialarbeit.

Lehrtätigkeit

Hauptanliegen der Lehrveranstaltungen von Thorsten Bührmann ist die Entwicklung und Förderung der Professionalität pädagogischen Handelns. Er verfügt über eine 15-jährige Erfahrung in der hauptamtlichen Hochschullehre an der Universität Paderborn sowie als Lehrbeauftragter an den Universitäten Innsbruck und Duisburg-Essen.

Seine Lehrtätigkeit umfasst die Themen:  

  • Grundlagen und (empirische) Methoden der Praxis- und Evaluationsforschung
  • Theorien und Konzepte erziehungswissenschaftlichen Denkens und Handelns
  • Übergänge und kritische Lebensereignisse im Lebenslauf
  • Kompetenzerfassung und -entwicklung im Kontext des Lebenslangen Lernens
  • Grundlagen und Methoden der Beratung und Steuerung von persönlichen und organisationalen Veränderungs- und Entwicklungsprozessen

Zudem leitete er an den Universitäten Paderborn und Kassel Seminare zur Hochschuldidaktischen Weiterbildung des Lehrpersonals.

Forschungsschwerpunkte

Im Mittelpunkt der Forschungsaktivitäten von Thorsten Bührmann steht eine vornehmlich qualitativ ausgerichtete Evaluations- und Praxisforschung. Diese versteht sich als Dialog zwischen Forschung und Gestaltung pädagogischer Praxis. Im Blick auf die jeweilige Gegenstandsangemessenheit werden bei Bedarf quantitativ ausgerichtete Methoden integriert.

In den letzten 15 Jahren hat er Projekte zu folgenden Themen durgeführt:

  • Berufsorientierung & berufliche Übergänge
  • Kompetenzmanagement in der Bildungs- & Jugendsozialarbeit
  • Schulabsentismus & Heterogenität in Bildungsbiografien
  • Übergänge in der frühen Bildung
  • Internationalisierung der Hochschullehre

Ein Übersicht, sowie ausführliche Informationen und Materialien zu einzelnen Projekten finden Sie hier

Publikationen

Thorsten Bührmann kann eine Vielzahl an Publikationen vorweisen, die sowohl wissenschaftsorientierte Grundlagenartikel als auch praxisorientierte Beiträge, Handreichungen und Positionspapiere beinhalten. Inhaltliche Schwerpunkte sind Berufsorientierung und berufliche Übergangsprozesse im Jugend- und Erwachsenenalter, Kompetenzerfassung in pädagogischen Prozessen, Schulverweigerung und Schulabsentismus sowie Partizipation in der Jugendsozialarbeit. Zudem publiziert Thorsten Bührmann zur methodologischen Grundlagen und Methoden der Praxisforschung sowie der Beratung Forschenden Lernens.

Eine ausführliche Liste finden Sie hier.