Sie sind hier:

Prof. Dr. Stephanie Kurzenhäuser-Carstens

Prof. Dr. Stephanie Kurzenhäuser-Carstens

Prof. Dr. Stephanie Kurzenhäuser-Carstens
Professorin für Allgemeine Psychologie und Forschungsmethodik

Am Kaiserkai 1
20457 Hamburg

Fon: 040.36 12 26 437
Fax: 040.36 12 26 430
E-Mail schreiben

Biographie

Stephanie Kurzenhäuser-Carstens studierte von 1993 bis 1999 Psychologie an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg. Anschließend war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung in Berlin tätig. Dort forschte sie im Fachbereich Adaptives Verhalten und Kognition unter anderem zu statistischem Denken bei Gesundheitsentscheidungen und promovierte über »Natural frequencies in medical risk communication« 2003 an der Freien Universität Berlin. Nach Gastaufenthalten am Max-Planck-Institut für Gemeinschaftsgüter in Bonn war sie von 2004 bis 2007 am Institut für Psychologie der Universität Basel als Postdoktorandin und Oberassistentin tätig und beschäftige sich dort mit den kognitiven Grundlagen von Ernährungsentscheidungen und der Wahrnehmung von Gesundheitsrisiken. Von 2007 bis 2013 arbeitete sie anschließend als wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung Risikokommunikation des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) in Berlin. Hier war sie mit der Durchführung wissenschaftlicher Projekte zur Wahrnehmung von gesundheitlichen Risiken in der Bevölkerung betraut und beriet verschiedene Arbeitsgruppen und Gremien zu Fragen sozialwissenschaftlicher Forschungsmethodik, Risikowahrnehmung und Optimierung von Kommunikationsprozessen. Im Sommersemester 2013 war sie als Dozentin für Gesundheitspsychologie an der MSB Medical School Berlin und an der MSH Medical School Hamburg tätig, seit dem Wintersemester 2013/2014 ist sie Professorin für Allgemeine Psychologie und Forschungsmethodik an der MSH Medical School Hamburg.

 

Lehrtätigkeiten

Zwischen 2000 und 2007 unterrichtete Frau Kurzenhäuser-Carstens an der Freien Universität Berlin und an der Universität Basel vorrangig Allgemeine Psychologie und Sozialpsychologie in Diplom-, Bachelor- und Masterstudiengängen der Psychologie. Seit 2008 kamen vermehrt Lehrtätigkeiten im Bereich der Gesundheitspsychologie hinzu. Seit 2013 unterrichtet Stephanie Kurzenhäuser-Carstens Gesundheitspsychologie an der MSB Medical School Berlin und an der MSH Medical School Hamburg.

 

Forschungsschwerpunkte

Die Forschungsinteressen von Frau Kurzenhäuser-Carstens konzentrieren sich vor allem auf die Themen Stress, Erholung und Wohlbefinden bei Arbeitnehmern und Studierenden. Aktuelle Forschungsprojekte beschäftigen sich mit jahreszeitlichen Einflüssen auf das Stresserleben (Stress in der Vorweihnachtszeit), kompensatorischem Gesundheitsverhalten, Selbstregulation und akademischer Prokrastination.


Publikationen