Prof. Dr. med. Björn Hauptmann

Prof. Dr. med. Björn Hauptmann

Prof. Dr. med. Björn Hauptmann
Professor für Neurowissenschaften

Am Kaiserkai 1
20457 Hamburg

Fon: 040.36 12 26 437
Fax: 040.36 12 26 430
E-Mail schreiben

Biographie

Prof. Dr. med. Björn Hauptmann wurde in Deggendorf/Bayern geboren, wuchs in Wien auf und machte am Friedrich Schiller Gymnasium in Ludwigsburg sein Abitur. Nach dem Wehrdienst und einem Studium generale an der Università di Firenze studierte er Humanmedizin an der Universität des Saarlandes in Homburg/Saar und an der FU Berlin. Von 1993 bis 1997 arbeitete er als Assistenzarzt an der Klinik Berlin, Abteilung für Neurologische Rehabilitation der FU Berlin. Während dieser Zeit absolvierte er auch eine einjährige Ausbildung in der Psychiatrie des Wenckebach Krankenhauses in Berlin-Tempelhof und begann eine Weiterbildung in Sozialmedizin. 1997 promovierte er zum Thema »Motorisch evozierte Potentiale in zentral paretischen Handmuskeln. Ein Vergleich verschiedener krankengymnastischer Fazilitationsverfahren« ebenfalls an der FU Berlin. Im gleichen Jahr wechselte er an die Klinik für Neurologie der Charité, von wo er 1998 als Feinberg Stipendiat an das Department of Neurobiology am Weizmann Institute of Science in Israel ging. Im Februar 2000 setzte er als Assistenzarzt und wissenschaftlicher Mitarbeiter seine Facharztausbildung Neurologie an der Charité fort und schloss Weiterbildungen in Neurologischer Intensivmedizin, Klinischer Geriatrie und Sozialmedizin ab. Von 2005 bis 2014 Leitender Oberarzt am Neurologischen Zentrum der Segeberger Kliniken. Seit 1.1.2015 Chefarzt der Fachklinik für Parkinson & Bewegungsstörungen und Stellvertretender Ärztlicher Direktor des Neurologischen Zentrums der Segeberger Kliniken.

Lehrtätigkeiten

  • Neurologische Krankheitslehre im Regelstudiengang und Reformstudiengang (POL)
  • Neurologische Rehabilitation im Regelstudiengang
  • Neurologische Krankheitslehre für Pflegeberufe
  • Neurowissenschaften für Therapeuten

Forschungsschwerpunkte

  • Mechanismen prozeduralen Lernens
  • Wirksamkeit und Optimierung (physio)therapeutischer Übungsverfahren
  • Translation grundlagenwissenschaftlicher Erkenntnisse in die therapeutische Praxis
  • Künstlerisch-aktivierende Verfahren bei M. Parkinson


Publikationen