Sie sind hier:

Diplom Sozialpädagogin Annette Linné-Genth

Anette Linné-Genth

Diplom Sozialpädagogin Annette Linné-Genth
Lehrbeauftragte

Am Kaiserkai 1
20457 Hamburg

Fon:  040.361 226 40
Fax:  040.361 226 430
E-Mail schreiben

Biographie

Nach der Ausbildung zur Erzieherin und anschließendem Studium der Sozialpädagogik
wurde sie 1989 in der Jugendhildhilfe - Soziale Dienste, Adoptions- und Pflegekinderbereich und Familienbaratung - tätig.

In dieser Zeit startete sie die Weiterbildungen in Integrativer Familientherapie, Integrativer Körperpsychotherapie und Supervision, die Frau Linné-Genth erfolgreich abgeschlossen hat.
Sie erhielt von den für die Qualitätsstandarts  zuständigen Dachverbänden DGSF und DGSv für systemische Therapie, Beratung, Supervision und Coach die Anerkennungen/Zertifikate.

1992 begann Sie in eigener Praxis Beratung, Supervision, Fortbildung und Weiterbildung anzubieten und erweiterte ihr berufliches Spektrum um Aufgaben im kulturellen Instituttionen und Mittelständischen Unternehmen.

1996 begann Frau Linné-Genth in Hamburg in einer Fachberatungsstelle für das Thema sexuelle Gewalt an Kindern und Jugendlichen in Hamburg Bergedorf „Zornrot“ e.V. als freie Mitarbeiterin als Therapeutin, Beraterin, Supervision und Fortbildung zu arbeiten.

Seit einigen Jahren ist Sie dort Ehrenamtlich als Mitglied im Vorstand tätig.
Seither arbeitet Frau Linné-Genth  in eigener Praxis mit Menschen nach traumatisierenden Ereignissen, in besonderen Lebenslagen und Krisensituationen.

Sie hat auch die Zusatzqualifikation in Traumapädagogik und für Traumazentrierte Fachberatung (DeGPT/BAG-TP) zwischenzeitlich erworben.

Seit 1999 ist Sie Heilpraktikerin auf dem Gebiet der Psychotherapie (nach dem Heilpraktikergesetz) und  erhielt die Approbation als Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin und ist somit Mitglied in der Hamburger Psychotherapeutenkammer und hier auch seit 2005 als Supervisorin akkreditiert.

Lehrtätigkeiten

1997 - heute   Weiterbildung für Adoptiv - und Pflegeelternbewerber
                       Hamburg und Schleswig-Holstein
1996 - 2003    Fortbildung für Profis und ehrenamtlich Tätige im Auftrag von     
                       Fachberatungsstellen  zu den Themen physische, psychische, sexuelle Gewalt
                       und Sucht
2005 - 2011    Lehrtätigkeit Studieninstitut NiederrheiN und SINN Krefeld
                       Institut für soziale Arbeit (ISA) zum Thema Kindeswohlgefährdung
2007 - heute   Lehrtätigkeit am Hamburgischen Institut für systemische Weiterbildung
                       (HISW)  Systemische Beratung, Therapie, Supervision  und Coach
2013 - heute   Freie Dozentin an der MSH und MSB
                       (Hochschule für Gesundheit und Medizin)
                       Reflexion persönlicher Konzepte, Emotionen und Ressourcen
                       Kindeswohlgefährdung und Kinderschutz
                       Netzwerk und Kooperation

Publikationen

Die systemische Arbeit
Ein Einblick in Haltung und Handlung in der systemischen Beratungspraxis
Erschienen: Standpunkt Sozial HAW Hamburg, Fakultät Wirtschaft und Soziales

Familiendynamik in Trauerprozessen und Familienkrisen
„Man soll die Dinge nicht so ernst nehmen, wie sie sind.“ (Aaron Antonovsky)
Vandenhoek & Ruprecht  Leidfaden Fachmagazin für Krisen,Leid,Trauer (4.Jahrgang 3/2015)