Dr. Vanessa Ostheimer

Dr. Ostheimer, Vanessa wissenschaftliche / künstlerische Mitarbeiter – Schwerpunkt Forschung und Lehre /Department Humanmedizin (Fakultät Medizin)

Dr. Vanessa Ostheimer
Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Schwerpunkt Lehre und Forschung

Am Kaiserkai 1
20457 Hamburg

Fon: 040.361 226 43262
Fax: 040.361 226 430
E-Mail schreiben

Biographie

Vanessa Ostheimer studierte Psychologie mit den Schwerpunkten Klinische Psychologie und Wirtschaftspsychologie an der Paris-Lodron-Universität Salzburg. Nach ihrem Abschluss begann sie an der Karl-Ruprecht-Universität Heidelberg in einem Projekt zu kategorialen Urteilen (im Rahmen der Exzellenzinitiative und in Kooperation mit der Deutschen Sporthochschule Köln) als wissenschaftliche Mitarbeiterin. Zudem war sie zu verschiedenen Themen in der Lehre am Lehrstuhl für Sozialpsychologie tätig. Nach einem Wechsel an die Universität zu Köln fokussierte sie sich, neben der Sozialpsychologie und Sportpsychologie, auf Themen der Allgemeinen Psychologie, vor allem in der Lehre.

Ihre Promotion 2012 an der Karl-Ruprecht-Universität befasste sich mit kontrafaktischen Denken in Abhängigkeit von Situationen und dem Einfluss anderer Personen.

Nach der Promotion wechselte Vanessa Ostheimer in den Klinischen Bereich und begann schließlich auch eine Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin (TP) am ZAP Nord in Lübeck. Die Approbation erfolgte 2020.

Seit dem Sommersemester 2020 ist Vanessa Ostheimer Teil der MSH und arbeitet als wissenschaftliche Mitarbeiterin mit Schwerpunkt Lehre & Forschung. Sie hält Seminare und Praktika der Medizinischen Psychologie im Studiengang Humanmedizin.

Klinische Tätigkeiten

Die klinischen Tätigkeiten umfassten eine mehrjährige Tätigkeit als Bezugstherapeutin in einer psychosomatischen Rehaklinik als auch eine mehrjährige Tätigkeit als Bezugstherapeutin in der Allgemeinpsychiatrie der Helios Kliniken Schwerin.

Des Weiteren behandelt Vanessa Ostheimer als Psychologische Psychotherapeutin im Vertiefungsgebiet Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie ambulant Patienten mit verschiedenen Störungsbildern.