Björn Christian Jürs

Björn Christian

Björn Christian Jürs, Staatsexamen Humanmedizin
Wissenschaftlicher Mitarbeiter für Physiologie

Am Kaiserkai 1
20457 Hamburg

Fon: 040.361 226 43280
Fax: 040.361 226 430
E-Mail schreiben

Biographie

Björn Jürs ist approbierter Arzt. Er studierte Medizin an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und verfasste am Physiologischen Institut seine Doktorarbeit (Thema: Regulation von Kaliumionenkanälen), für die er das Promotionsstipendium der Medizinischen Fakultät erhielt. Während des Studium wurde Herr Jürs vom Deutschlandstipendium gefördert und wurde in diesem Rahmen im Jahr 2015 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung nach Berlin eingeladen, um bei der Jahresveranstaltung des Deutschlandstipendiums als Teilnehmer des Podiumsgesprächs aufzutreten.

Nach Abschluss des Medizinstudiums und Erhalt der Approbation als Arzt im Jahr 2018 war Herr Jürs als Honorardozent für verschiedene Institute tätig (s. u.). Im gemeinnützigen Verein „Interkulturelle Bildung Hamburg e. V.“ gab und gibt er auch weiterhin Anamnese-, Untersuchungs- sowie EKG-Kurse für Ärzte aus dem überwiegend außereuropäischen Ausland zur Vorbereitung auf die Approbationsprüfung. 

Seit Februar 2020 ist Björn Jürs als wissenschaftlicher Mitarbeiter für Physiologie an der Medizinischen Fakultät der MSH Medical School Hamburg tätig. Seine Lehrtätigkeit umfasst zudem Vorlesungen in den MSH-Bachelorstudiengängen Physiotherapie und Logopädie.

Lehrtätigkeiten

Erfahrungen in der universitären Lehre erlangte Björn Jürs am Physiologischen Institut der Universität Kiel. Schon frühzeitig während des eigenen Studiums war er dort zunächst als wissenschaftliche Hilfskraft im Praktikum der Physiologie tätig. In der Folge entwickelte er ehrenamtlich und eigenständig ein ganztägiges Physiologie-Repetitorium für die Medizinstudierenden zur Vorbereitung auf das Examen. Des Weiteren leitete er diverse Seminare und Praktika im Fach Physiologie für Studierende der Human- und Zahnmedizin sowie der Pharmazie.

Im Rahmen seiner ärztlichen Honorardozententätigkeit hielt Björn Jürs Vorträge und Seminare insbesondere in den Fachgebieten der Inneren Medizin sowie der Neurologie für die „Landesarbeitsgemeinschaft Herz und Kreislauf in Schleswig-Holstein e.V.“, die Ludwig Fresenius Schulen Hamburg und Lübeck und den „Interkulturelle Bildung Hamburg e.V.“.

Forschungsschwerpunkte

Seit Beginn seines Studiums interessierte sich Björn Jürs für das Fachgebiet der Physiologie. Bereits vor dem Physikum absolvierte er ein Forschungspraktikum am Physiologischen Institut in Kiel. Im Rahmen seiner anschließenden experimentellen Doktorarbeit im dortigen Bereich der Elektrophysiologie (Leitung: Prof. Dr. Thomas Baukrowitz) beschäftigte er sich mit der Regulation von K2P-Kanälen (Kaliumkanalklasse) durch Pharmaka und Membranlipide. Eingesetzt wurde hierfür die inside-out-Konfiguration der Patch-Clamp-Technik.

Seine Forschungsergebnisse stellte Herr Jürs auf den Jahreskongressen der Deutschen Physiologischen Gesellschaft 2015 und 2017 in Form von Postervorträgen vor. Hierfür erhielt er jeweils das Reisestipendium des Kieler Ärztevereins.

Publikationen

Riel EB, Jürs BC, Langer J, Musinszki M, Cordeiro S, Rinné S, Decher N, Schewe M, Baukrowitz T, Characterisation of the Versatile Gating Behaviour in TALK-2 K2P Channels. Biophysical Journal 2020, Vol. 118, Issue 3, p269a (Article)

Jürs BC, Baukrowitz T, Regulation of K2P channels by acyl coenzyme A esters – Implications for a novel cardioprotective mechanism. 96th Annual Meeting of the German Physiological Society, Greifswald, 16.-18.03.2017 (Poster)

Jürs BC, Schewe M, Nematian E, Baukrowitz T, Novel insight into the regulation of TALK-2 (TASK-4) channels by membrane voltage, intracellular ions and pharmacological compounds. 94th Annual Meeting of the German Physiological Society, Magdeburg, 05.-07.03.2015 (Poster)