Dipl.-Psych. Vera Maren Straßburger

Dipl.-Psych. Vera Maren Straßburger

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Schwerpunkt Forschung

Am Kaiserkai 1
20457 Hamburg

Fon: 040.361 226 49395
Fax: 040.361 226 430
E-Mail schreiben

Biographie

An der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel studierte Vera Maren Straßburger Psychologie, Politikwissenschaft und Soziologie. Sie absolvierte ihr Diplom Psychologie Studium mit Schwerpunkten in der Sozialpsychologie, der Klinischen Psychologie sowie der Arbeits- und Organisationspsychologie. Währenddessen arbeitete sie zwei Jahre als studentische Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Sozialpsychologie in Projekten zu Respekt und tiefen Meinungsverschiedenheiten zwischen Gruppen.

Im Rahmen eines Forschungspraktikums verbrachte sie sechs Monate in Schottland an der University of St Andrews in der Sozialpsychologie. Für ihre Diplomarbeitsforschung kehrte sie nach St Andrews zurück und forschte zu alltäglichen Überwachungserfahrungen der LGBTIQ+ Community und ihren Auswirkungen auf die Zugehörigkeit zur Gesellschaft, die Anerkennung ihrer Identität und ihr Wohlbefinden.

Frau Straßburger arbeitet seit 2020 als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Geschlechterforschung in der Medizin an der Charité Universitätsmedizin Berlin in Projekten zu diversitätssensibler Forschung, die im Rahmen des DiGENet (Diversity and Gender Equality Network) durchgeführt werden. Zudem war sie an der University of Dundee in Schottland in einem Projekt zu Erfahrungen von Muslim*innen während der Coronabeschränkungen tätig. Derzeit arbeitet Frau Straßburger als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der MSH und promoviert im Projekt „Gesellschaftliche Integration durch Pro-Kontakt-Normen? Der Einfluss sozialer Normen auf die Bereitschaft zur Aufnahme von Intergruppenkontakt“ unter der Leitung von Prof. Dr. Mathias Kauff und Prof. Dr. Oliver Christ. Das Projekt wird von der Deutschen Stiftung Friedensforschung gefördert.

Forschungsschwerpunkte

  • Soziale Normen
  • Intergruppenkontakt
  • Sozialer Zusammenhalt
  • Anerkennung und Verkennung der Identität

Publikationen