Joana-Marie Petratos, M.Sc.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Schwerpunkt Lehre

Am Kaiserkai 1
20457 Hamburg

Fon: 040.361 226 43305
E-Mail schreiben

Biographie

Frau Petratos studierte an der Universität Hamburg Psychologie, absolvierte ihren Bachelorabschluss mit den Schwerpunkten klinische Psychologie, schrieb ihre Bachelorarbeit im Rahmen einer Arbeitsgruppe am UKE über komplexe Traumafolgestörungen. Im Anschluss studierte sie „Klinische Psychologie und Psychotherapie“ an der MSH. Währenddessen arbeitete sie zunächst als Lerntherapeutin, im Verlauf dann als therapeutische Leitung eines Instituts für Lerntherapie in Hamburg.

Nach dem Studium begann sie die Ausbildung zur tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapeutin am ZAP Nord in Lübeck. Sie arbeitete im Bereich der Gerontopsychiatrie der  Asklepios Klinik Nord , sowie in der Neuropsychologie, in diesem Rahmen wirkte sie an einer fMRT-Studie mit Fokus auf Neuroplastizität bei rechtscerebraler Ischämie mit Aphasie und Neglect mit. Im Anschluss sammelte sie Erfahrungen an der KLH einer Klinik mit Schwerpunkt Essstörungen und ADHS. Es folgte eine mehrjährige Tätigkeit in der Asklepios Klinik Ochsenzoll, in der Abteilung für Persönlichkeits- und Traumafolgestörungen auf einer Kriseninterventionsstation. Hier gestaltete sie den Behandlungszweig für integrative, schonende Traumatherapie mit.

Seit ihrer Approbation ist sie zudem in einer Gemeinschaftspraxis ambulant psychotherapeutisch tätig.

Lehrtätigkeiten

Seit 2015 war Frau Petratos zunächst als freie Mitarbeiterin an der MSH tätig, lehrte in Wahlmodulen zu Teilleistungsstörungen im Kindes- und Jugendalter, Persönlichkeits- und (komplexe) Traumafolgestörungen. Zudem gab sie Seminare zu tiefenpsychologisch fundierter Selbsterfahrung.  Als Betreuerin hat sie Bachelorarbeiten zum erfolgreichen Abschluss begleitet. 

Seit 2023 ist sie als festangestellte Mitarbeiterin als Dozentin an der MSH tätig, unterrichtet die Fächer Krankheitslehre (Bachelor), Therapieverfahren und psychodynamische Interventionen (Master).