Sie sind hier:

Dr. Sebastian Trautmann
Vertretung der Professur für Klinische Psychologie und Psychotherapie (Verhaltenstherapie)

Am Kaiserkai 1
20457 Hamburg

Fon: 040.361 226 49321
Fax: 040.361 226 430
E-Mail schreiben

Biographie

Sebastian Trautmann studierte im Diplomstudiengang Psychologie an der Technischen Universität Dresden. Zwischenzeitlich arbeitete er in der Langzeittherapie von Suchterkrankungen in Wien/Niederösterreich. Nach seinem Abschluss war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Klinische Psychologie und Psychotherapie tätig, wo er 2015 promovierte. Anschließend arbeitete er am Institut für Behaviorale Epidemiologie an der Technischen Universität Dresden. Neben seiner wissenschaftlichen Tätigkeit absolvierte er eine Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten (VT). Seit Oktober 2018 vertritt Sebastian Trautmann eine Professur für Klinische Psychologie und Psychotherapie mit Schwerpunkt Verhaltenstherapie an der Medical School Hamburg. 

Lehrtätigkeiten

Sebastian Trautmann unterrichtete im Rahmen von zahlreichen Seminaren und Vorlesungen für Bachelor und Master Studierende zu verschiedenen Themen der Klinischen Psychologie, darunter trauma-bezogene Störungen, klinische Diagnostik, Gesundheitspsychologie und Entspannungsverfahren. 2016 war er zudem Dozent für Klinische Psychologie im Studiengang soziale Arbeit an der Hochschule Magdeburg-Stendal. An der Medical School Hamburg unterreichtet Sebastian Trautmann klinische Diagnostik.

Forschungsschwerpunkt

Das Forschungsinteresse von Sebastian Trautmann liegt überwiegend in der Untersuchung von Auswirkungen von Stress und traumatischen Ereignissen für die Entstehung und Behandlung psychischer Störungen. Ein wesentliches Ziel seiner Arbeit ist die Identifikation von Risikofaktoren für psychischen Störungen nach belastenden Ereignissen anhand psychologischer, sozialer und biologischer Merkmale sowie die Erforschung zugrundeliegender Mechanismen. Dabei nutzt er sowohl epidemiologische als auch experimentelle Studien. Seine Forschung zu den Mechanismen von Stress und Alkoholkonsum wurde von Norddeutschen Suchtforschungsverbund sowie der European Society for Biomedical Research on Alcoholism ausgezeichnet.

Sebastian Trautmann ist Mitherausgeber des International Journal of Methods in Psychiatric Research (IJMPR), Review Editor für Frontiers in Psychiatry sowie Associate Editor für die Nachwuchsinitiative Journal of European Psychologie Students. Er ist zudem als ad-hoc Gutachter für zahlreiche nationale und internationale Zeitschriften tätig. Sebastian Trautmann ist Mitglied der Fachgruppe Klinische Psychologie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie sowie der Deutschen Psychotherapeutenvereinigung.

Publikationen

Google Scholar Profile

ResearchGate Profile