Sie sind hier:

Prof. Dr. Kirsten von Sydow

Prof. Dr. Kirsten von Sydow

Professur für Klinische Psychologie und Psychotherapie
Schwerpunkt Systemische Psychotherapie

Am Kaiserkai 1
20457 Hamburg

Fon: 040.361 226 40
Fax: 040.361 226 430
E-Mail schreiben

Biographie

Prof. Dr. phil. Kirsten von Sydow studierte an der Universität Bonn Psychologie (Diplom-Psychologin, Promotion). Danach arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin in Forschungsprojekten der Universitäten Bonn, Augsburg, LMU München, an der Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie der Universität Gießen und am Max-Planck-Institut für Psychiatrie, München und hatte ein DFG-Habilitationsstipendium (2002 Habilitation an der Universität Hamburg).

Sie war Vertretungsprofessorin für Klinische Psychologie und Psychotherapie an den Universitäten Duisburg-Essen und Hamburg und reguläre Professorin für Klinische Psychologie und Psychotherapie an der Psychologischen Hochschule Berlin (PHB) in Teilzeit (2010-2019, in Teilzeit, z.T. beurlaubt). 2020-21 war sie Lehrbeauftragte an der Universität Hamburg, Abteilung Klinische Psychologie und Psychotherapie.

Seit 2004 ist Kirsten von Sydow stellvertretendes und seit 2019 volles Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats Psychotherapie (WBP).

Im April 2022 wurde sie als Professorin für Klinische Psychologie und Psychotherapie, Schwerpunkt Systemische Therapie, an die MSH Medical School Hamburg berufen.

Psychotherapeutische Qualifikation

Frau von Sydow ist approbierte Psychologische Psychotherapeutin (1999) und Kinder-/Jugendlichenpsychotherapeutin (1999) mit integrativer Orientierung: Fachkunde in tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie erworben an der Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie der Universität Gießen (1992-1997, damaliger Leiter: Prof. Dr. Christian Reimer) und Voraussetzung für die Fachkunde in Systemischer Psychotherapie erworben am Institut für Familientherapie e.V. Weinheim. Anerkennung als Systemische Therapeutin und Beraterin durch die Systemische Gesellschaft (SG: 1999) und durch die Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF: 2012). Seit 2005 führt Kirsten von Sydow ihre eigene Psychotherapie-Praxis in Hamburg (tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie und systemische Psychotherapie mit Erwachsenen). Sie ist auch Gutachterin für Systemische Therapie.

Lehrtätigkeiten

Frau von Sydow hat an den oben genannten Universitäten umfangreiche akademische Lehrerfahrungen in unterschiedlichen Studiengängen gesammelt (Dipl. / BA / MA Psychologie; MA Psychotherapie; Psychosomatische Medizin und Psychotherapie). An der Psychologischen Hochschule Berlin war sie Mitbegründerin des (damals integrativen und ergänzenden) Psychotherapie-MA-Studiums, das gekoppelt mit einer TP oder VT Approbationsausbildung war. An der Universität Hamburg Lehre im Bereich Klinische Psychologie und Psychotherapie, ab 2020 zur Systemischen Therapie.

Außerdem lehrt Frau von Sydow an systemischen, früher auch an verhaltenstherapeutischen und tiefenpsychologischen Aus- und Weiterbildungsinstituten in Deutschland (Approbationsausbildung), Österreich und der Schweiz. 2012 wurde sie durch die Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF) als Lehrende für Systemische Therapie und Beratung anerkannt und 2018 durch die Deutsche Gesellschaft für Sexualforschung e. V. (DGfS: Zertifikat der Lehrbefähigung für Sexualtherapie für Curriculum I (Sexuologische Basiskompetenzen) und Curriculum II (Sexualtherapie) und als Supervisorin der DGfS). 2018 wurde ihr die Zusatzbezeichnung »Systemische Therapeutin« durch die Psychotherapeutenkammer Hamburg und 2019 Weiterbildungsbefugnis für den Weiterbildungsbereich »Systemische Therapie« durch die Psychotherapeutenkammer Hamburg (für 5 Jahre) verliehen.

Forschungsschwerpunkte

Forschungsschwerpunkte von Kirsten von Sydow sind Psychotherapieforschung (Systemische Therapie; Paar- und Familientherapie), Bindungstheorie und bindungsorientierte Therapie, Sexualität/Sexualstörungen im Lebenslauf, Partnerschaftsprobleme, Elternschaft, psychosomatische Gynäkologie und Geburtshilfe, und Älter-Werden/Gerontologie.

Sie ist als Gutachterin für nationale und internationale Zeitschriften tätig. Kirsten von Sydow ist Mitglied der Fachgruppe Klinische Psychologie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, der Deutschen Psychotherapeutenvereinigung sowie weiterer Fachgesellschaften (u.a. DGSF, DGfS) und Ehrenmitglied der Systemischen Gesellschaft (SG).

Publikationen

Originalpublikationen

Deutsch- und englischsprachige Originalarbeiten s.
ResearchGate und Google Scholar

(Lehr-)Bücher & DVD

  • Borst, U. & Sydow, K. v. (Hrsg.) (2018). Systemische Therapie in der Praxis. Weinheim: Beltz (DVD).
  • Sydow, K. v. & Borst, U. (Hrsg.) (2018). Systemische Therapie in der Praxis. Weinheim: Beltz.
  • Sydow, K. v. (2015). Systemische Therapie (In der Reihe „Wege der Psychotherapie“). München: Ernst Reinhardt.
  • Sydow, K. v. & Seiferth, A. (2015). Sexuelle Beziehungen (In der Reihe „Praxis der Paar- und Familientherapie“). Göttingen: Hogrefe.
  • Sydow, K. v., Beher, S., Retzlaff, R. & Schweitzer-Rothers, J. (2007). Die Wirksamkeit Systemischer Therapie/Familientherapie. Göttingen: Hogrefe Verlag.
  • Sydow, K. v. (1994). Die Lust auf Liebe bei älteren Menschen (2. Auflage). München: Ernst Reinhardt Verlag.
  • Sydow, K. v. (1993). Lebenslust. Weibliche Sexualität von der frühen Kindheit bis ins hohe Alter. Bern: Huber Verlag.