Sie sind hier:

Behandlungsangebot & Leistungen

Behandlungsangebot der psychotherapeutischen Hochschulambulanz

Wer kann behandelt werden?

Jeder Erwachsene, der aufgrund psychische oder psychosomatischer Beschwerden Hilfe sucht, kann sich zwecks Diagnostik, Beratung oder Therapie an die psychotherapeutische Hochschulambulanz wenden.

Unser Behandlungsangebot umfasst:

  • ausführliche klinisch-psychologische Diagnostik im Rahmen der Abklärung, ob eine ambulante Psychotherapie bei Ihnen empfohlen werden kann
  • ambulante Psychotherapie entsprechend der Psychotherapierichtlinien in den Richtlinienverfahren Verhaltenstherapie sowie tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie
  • Einzel- und Gruppentherapie
  • Beratung in schwierigen Lebenssituationen
  • Möglichkeit zur kurzfristigen Terminvereinbarung bei akuten Belastungen im Rahmen unserer Sprechstunde, um dringende Anliegen durch ein beratendes, diagnostisches Gespräch klären zu können
  • Präventionsangebote, im Speziellen bei frühen Anzeichen von psychischen Stresssymptomen im Rahmen von Burn-Out oder Erschöpfungsdepressionen. Durch die Einbindung der ambulanten Versorgung in die universitäre Forschung verfügt die Hochschulambulanz über die folgenden

Behandlungsschwerpunkte:

  • Angststörungen
  • Depressionen
  • raumaspektrumserkrankungen (u.a. Anpassungsstörung, Posttraumatische Belastungsstörung, Persönlichkeitsstörungen)
  • Psychische Störungen im Zusammenhang mit arbeitsplatzbezogenen Stressoren

Praxismanagement

Sprechstunde

Bei akuten Belastungen und dringenden Anliegen können Sie kurzfristig, am Montag, Dienstag und Donnerstag von 11:30 - 12:30 Uhr unter der Telefonnummer 040.361 226 488 einen Gesprächstermin mit unseren Psychotherapeuten vereinbaren.

Bitte beachten Sie, dass eine telefonische Voranmeldung dringend erforderlich ist. Bitte berücksichtigen Sie ebenfalls, dass wir nur ein bestimmtes Kontingent an kurzfristigen Terminen anbieten können.