Familien Stärken

Projektbeschreibung

Als Kooperationspartner des UKE wird unter Mitwirkung der MSH im Rahmen eines breit angelegten Forschungsprogramms des BMBF das bereits international und national evaluierte Programm ›Familien stärken‹ überarbeitet und erforscht. Dieses familienbasierte Präventionsprogramm hat sich als wirksam in der Prävention von Sucht- und Verhaltensproblemen bei Kindern und Jugendlichen erwiesen. Grundlage für die Weiterentwicklung ist eine wachsende Literatur, die zeigt, dass durch achtsamkeitsbasierte Übungen in Familienprogrammen die psychische Gesundheit und die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen günstig beeinflusst werden kann.

Das Ziel der Studie ist zu prüfen, ob der entwicklungsförderliche und suchtpräventive Effekt des Programms durch zusätzliche achtsamkeitsbasierte Übungen (›Familien achtsam stärken‹) verbessert werden kann. Aufgrund der Veränderungen durch die COVID-19 Pandemie werden Online-Varianten für beide Programme entwickelt und evaluiert.