Sie sind hier:

SMART-Injury Prevention

Mit knapp 20 Millionen Läufer*innen in Deutschland zählt der Laufsport zu den beliebtesten Sportarten. Während dadurch weitreichende positive Effekte auf die körperliche und mentale Gesundheit erreicht werden können, sind die Verletzungszahlen nach wie vor hoch.

Das Ziel des Forschungsprojekt "Smart Injury Prevention"  ist es über die Nutzung von tragbaren Sensoren („wearables“) unter Anwendung von Verfahren der Künstlichen Intelligenz (KI) potenzielle Laufverletzungen rechtzeitig erkennen und dadurch verhindern zu können.