Sie sind hier:

Gesündere Pflegekräfte durch gesunde Gewohnheiten?

– Evaluationsstudie eines digitalen Gesundheitsförderprogramms im Pflegealltag

Pflegekräfte sind einem hohen Arbeitspensum, langen Arbeitszeiten und Schichtdienst ausgesetzt, nicht selten auf Kosten der eigenen Gesundheit. Gesündere Verhaltensweisen innerhalb ungünstiger Arbeitsbedingungen zu etablieren, erscheint für Pflegekräfte jedoch besonders herausfordernd zu sein, da das individuelle Gesundheitsverhalten durch hohe Arbeitsbelastungen und Schichtdienst erschwert wird. Da Gewohnheiten automatisch ablaufen, kaum kognitive Ressourcen benötigen und durch bestimmte Kontexte oder Situationen automatisch ausgelöst werden, sind sie wenig anfällig für Störungen wie beispielsweise Stress, Müdigkeit oder Zeitmangel. Die Bildung gesunder Gewohnheiten scheint daher ein vielversprechender Ansatz zur langfristigen Gesundheitsförderung des Pflegepersonals zu sein.

Über das App-basierte Gesundheitsprogramm der Firma Aeroscan erhalten Pflegekräfte im Rahmen der Studie Zugang zu Mikro-Interventionen (z.B. Kurzvideos mit konkreten Übungsvorschlägen), Tipps und Hintergrundwissen, um gesunde Gewohnheiten aus den Bereichen Ernährung, Bewegung und Achtsamkeit in ihren beruflichen und privaten Alltag zu integrieren. Ziele sind neben der Förderung gesunder Gewohnheiten (proximales Programmziel), die generelle Verbesserung des Gesundheitsverhaltens, des Gesundheitszustands und des Wohlbefindens (distale Programmziele). In der drittmittelgeförderten Evaluationsstudie werden die Akzeptanz, Praktikabilität und die Bedienbarkeit der App untersucht, um sicherzustellen, dass die App von Pflegekräften angenommen wird. Zudem wird die App bezüglich ihrer Wirksamkeit in Hinblick auf die definierten Ziele überprüft.

Laufzeit der Studie: 2020 – 2022, laufend

ProjektleitungProf. Dr. Ines Pfeffer

Projektmitarbeiterinnen: Frau Dr. Anna Vogelsang (Wissenschaftliche Mitarbeiterin), Frau Clara Hinrichs (Studentische Hilfskraft)

Beteiligte Disziplinen: Medizinpädagogik, Gesundheitswissenschaft, Sportwissenschaft, Psychologie

Kooperationspartner:  Aeroscan GmbH, die Betriebskrankenkassen SKD BKK, vivida bkk, BKK M+, Prof. Dr. Lena Fleig (MSB Medical School Berlin)

Drittmittelgeber:  Betriebskrankenkassen SKD BKKvivida bkkBKK M+

Prof. Dr. habil. Ines Pfeffer
Prof. Dr. Lena Fleig; Professur für Gesundheitspsychologie