Sie sind hier:

Die Forschungscluster der MSH

Mit den Herausforderungen des 21. Jahrhunderts nimmt die Gesundheitsforschung an Bedeutung zu. Die Fragen der Gesundheitsforschung können nur disziplin- und einrichtungsübergreifend mit einer langfristigen Perspektive gelöst werden. Dabei stehen wichtige Schlagworte wie Prävention für Volkskrankheiten, Digitalisierung der Medizin, ganzheitliche Medizin, individualisierte Medizin und Innovationen für den Menschen im wissenschaftlichen und medialen Vordergrund.

Bündelung von Forschungsaktivitäten

Die MSH zeichnet sich durch eine große Bandbreite an Forschungsthemen aus. Um diese Forschungsaktivitäten zu bündeln und wichtige Themenfelder der Zukunft zu bearbeiten, wurden Forschungscluster gebildet. Die Forschungscluster umfassen wissenschaftliche Bereiche, Themen und Fragen von aktueller und mittelfristiger Relevanz, Zugänge verschiedener Disziplinen, vorhandene Potenziale und fokussieren wissenschaftliche Fragestellungen, die unter Anwendung verschiedener disziplinspezifischer Methodiken betrachtet werden sollen. Ein Forschungscluster erfordert so das Zusammenwirken verschiedener Disziplinen und die parallele Bearbeitung verschiedener Projekte mit dem gleichen Kernthema.

Über die Forschungscluster werden thematische Einheiten gebildet, die den Zugang für gesundheitswissenschaftliche und medizinische Forschungsfragen geben. Die inhaltliche, personelle und strukturelle Zusammenführung der Fachdisziplinen soll dem Ziel einer interdisziplinären Forschung und dem interprofessionellen Austausch dienen.

Ein Überblick der Forschungscluster an der MSH

Wir untersuchen die gesundheitlichen Auswirkungen von Leistungssport sowie die gesundheitsfördernden Effekte von körperlicher Bewegung.

Mehr Informationen

Wir analysieren insbesondere die Systeme der Stress- und Emotionsregulation, der Belohnungssensitivität und -antizipation wie auch der Aufmerksamkeits- und Handlungssteuerung in ihrem Zusammenwirken.

Mehr Informationen

Wir identifizieren die Bedingungen für eine gute psychische Gesundheit, um so psychischen Störungen und Erkrankungen, die die Gesundheit bedrohen, vorbeugen zu können. Ein weiteres Ziel liegt in der Erforschung, Beschreibung und Diagnose psychischer Störungen und psychischer Krankheitsbilder.

Mehr Informationen

Wir legen den Fokus auf die Wechselwirkungen von Mensch und Umwelt. Ein weiterer Fokus liegt auf dem Gebiet Kunst und Coping.

Mehr Informationen

Wir haben das Ziel, die Nutzung und Implementierung der ICF in Deutschland wissenschaftlich zu erforschen und zu begleiten.

Mehr Informationen